23:40 12 November 2018
SNA Radio
    Iranischer Ölarbeiter

    USA befürchten: Iran kann mit Russlands Hilfe „Öl-Sanktionen“ umgehen – Zeitung

    © AP Photo / Vahid Salemi
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    8923

    Die US-Administration ist laut der Zeitung „The Financial Times“ (FT) darüber besorgt, dass Russland dem Iran helfen könnte, die sogenannten Öl-Sanktionen durch Weiterverkauf von iranischem Öl auf dem Weltmarkt zu umgehen.

    Laut FT werden die USA ihre Sanktionen, die gegen den Export von iranischem Öl gerichtet sind, nach dem 5. November wieder aufnehmen.

    Gemäß dem Blatt werden diese Einschränkungen die ernsthaftesten Maßnahmen Washingtons gegen Teheran sein, nachdem US-Präsident Donald Trump im Mai den Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran erklärt hatte.

    Zurzeit versuchen US-Beamte, andere Länder davon zu überzeugen, auf den Import von iranischem Öl zu verzichten, heißt es. Sie befürchten unter anderem, dass Teheran nach Umwegen für Öllieferungen sucht.

    „Der Iran kann die Idee durchsetzen, dass Russland iranisches Öl auf dem Weltmarkt verkauft, um die Sanktionen zu vermeiden“, sagte ein ranghoher Beamter aus der US-Administration.

    Das US-Außenministerium rechne damit, den Import von iranischem Öl bestenfalls bis zum 4. November auf null reduzieren zu können, schreibt die Zeitung.

    Dennoch hatten US-Amtspersonen in den vergangenen Wochen erstmals öffentlich erklärt, sie hätten spezielle Maßnahmen für einige Käufer von iranischem Öl vorbereitet.

    Wie das Blatt betont, erhöhe dies die Chancen, dass Teheran den Ölexport in jene Länder fortsetzt, die zeigen, dass die Gesamtmenge des bei Iran zu kaufenden Rohstoffs zurückgehe.

    Anfang Mai hatte US-Präsident Donald Trump den Ausstieg aus dem Atom-Deal mit dem Iran angekündigt und erklärt, die USA würden alle Sanktionen wieder in Kraft setzen, die infolge des Abkommens aufgehoben worden seien. Dasselbe gelte für Drittländer, die Geschäfte mit dem Iran führen.

    Im August waren die US-Sanktionen gegen den Iran, die nach der Schließung des Atom-Deals ausgesetzt wurden, wieder in Kraft getreten. Auch am Tag der Wiedereinführung der Sanktionen gegen den Iran bestätigte Trump seine Bereitschaft, Verhandlungen mit dem Iran zu führen und einen neuen Atom-Deal zu vereinbaren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Öl, Sanktionen, The Financial Times, Donald Trump, Iran, USA, Russland