10:15 16 November 2018
SNA Radio
    Flagge der USA und Georgiens (Archivbild)

    In Millionenhöhe: USA planen „Wirtschaftshilfe“ für Georgien

    Sputnik
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    18890

    Die Vereinigten Staaten beabsichtigen, den Nichtregierungsorganisationen Georgiens 18,5 Millionen US-Dollar für Wirtschaftsentwicklung bereitzustellen, wie RT unter Berufung auf die Entwicklungsbehörde USAID meldet. Laut einem politischen Experten stecken jedoch ganz andere Ziele dahinter.

    Zur Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage im Land trägt USAID zufolge die ‚russische Propaganda“ bei. Daher solle das Hilfsprogramm unter anderem den angeblichen russischen Einfluss beseitigen sowie den Nato-Beitritt Georgiens beschleunigen.

    Mehr zum Thema: Russland offenbart Verteidigungsplan gegen Ukraine und Georgien>>>

    Darüber hinaus sehe es eine Einkommenssteigerung und die Entwicklung des Tourismus vor.

    „Die wirtschaftlichen Herausforderungen werden durch die russische Propaganda verschärft, die darauf abzielt, die Unterstützung für die europäische Integration und die Ausrichtung auf den Westen zu untergraben“, soll es im Dokument heißen.

    In einem RT-Interview erörterte der politische Experte Sergej Michejew, dass dieses US-Hilfsprogramm nichts mit der Wirtschaftsentwicklung zu tun habe und eher das Ziel verfolge, die Innenpolitik Georgiens sowie die außenpolitischen Neigungen des Landes zu beeinflussen.

    Andere Sputnik-Artikel: Ukraine und Georgien in der Nato? So hart muss Russlands Antwort sein>>>

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Stichwahl: Beendet Pro-Saakaschwili-Partei „Georgischen Traum“?
    Merkel in Georgien: Netz spottet über ihren Besuch an Grenze zu Südossetien
    US-Biolabors in Georgien: Geheime Diplomatenpost und kein Zugang selbst für Georgier
    Tags:
    Wirtschaft, Finanzhilfe, USAID, RT, Russland, USA, Georgien