14:03 11 Juli 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    2366
    Abonnieren

    Der saudi-arabische Energieminister Khalid al-Falih hat sich während der Öl- und Gasmesse Adipec zu Berichten über eine mögliche Auflösung der Organisation erdölfördernder Staaten (Opec) geäußert.

    Al-Falih verkündete in Abu Dhabi, dass das Ende der Opec nicht in Sicht sei. „Ich kann Ihnen versichern, es gibt keine Pläne zur Auflösung der Opec”.

    >>>Mehr zum Thema: Opec kurz vor Auflösung? Saudi-Arabien prüft mögliche Marktauswirkungen<<<

    Zuvor hatte das „Wall Street Journal“ berichtet, dass Saudi-Arabien die potenziellen Auswirkungen einer Auflösung des Ölkartells Opec auf die Ölmärkte untersuche. Dies gehe aus der entsprechenden Studie der ranghohen Expertenkommission KAPSaRC (King Abdullah Petroleum Studies and Research Center) hervor, die auf dem Szenario sinkender Ölnachfrage basiere.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Welt muss sich auf starke Ölpreis-Rallye gefasst machen<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Hat mit Rechtsstaat und Demokratie nichts mehr zu tun“ – Juristen wollen Corona-Krise aufklären
    Im Schatten von Corona: Dieser US-Pharmakonzern verdient mit Pandemie Milliarden
    Oberstes US-Gericht spricht Hälfte von Bundesstaat Oklahoma Ureinwohnern zu
    Tags:
    Ölmarkt, Auflösung, OPEC, Khalid al-Falih, Saudi-Arabien