10:17 11 August 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    110611
    Abonnieren

    Der russische Präsident Wladimir Putin und sein türkischer Amtskollege Recep Tayyip Erdogan haben am Montag bei der Fertigstellungszeremonie des Meeresabschnitts von „Turkish Stream“ in Istanbul die Wichtigkeit der Pipeline für die Gasversorgung Europas unterstrichen.

    „Wir haben mit unseren russischen Freunden viele Anstrengungen unternommen, um das Projekt „Turkish Stream“ umzusetzen. Es hat eine historische Bedeutung. Die Gasleitung ist nicht nur für uns, sondern auch für unsere Nachbarn wichtig. Die Hälfte des Gases planen wir, nach Europa zu liefern, und die europäischen Länder werden auch einen neuen Impuls bekommen. Die Türkei wird in der Lage sein, den Gasbedarf in Europa vollständig abzudecken“, so Erdogan.

    >>>Mehr zum Thema: Putin und Erdogan öffnen Meeresabschnitt von Turkish Stream<<<

    Laut Erdogan sind die Beziehungen zwischen Russland und der Türkei „auf dem Vormarsch“, und das zeige sich auch im Energiesektor.

    Russlands Präsident Wladimir Putin machte deutlich, dass solche Projekte, und insbesondere dieses Projekt „nicht gegen die Interessen von jemandem gerichtet“ seien.

    „Projekte dieser Art sind außergewöhnlich schöpferisch. Sie zielen darauf ab, die Beziehungen zwischen den Staaten zu entwickeln, nachhaltige Bedingungen für die Entwicklung der Wirtschaft zu schaffen, auf deren Grundlage sich das Wohlergehen der Bürger unserer Länder  erhöhen soll“, so Putin.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Energie-Experte: „Die EU hat keine rechtlichen Möglichkeiten gegen Nord Stream 2“<<<

    Die Pipeline Turkish Stream besteht aus zwei Strängen mit einer Durchlasskapazität von je 15,75 Milliarden Kubikmetern Gas pro Jahr. Der Unterwasserteil der Leitung wird etwa 930 Kilometer lang sein. Die Pipeline führt von der russischen Schwarzmeerstadt Anapa zur Ortschaft Kıyıköy im türkischen Thrakien. Das durch den ersten Strang zu transportierende Gas ist ausschließlich für die Türkei bestimmt. Der zweite Strang soll laut ursprünglichen Plänen bis zur Grenze zwischen der Türkei und der EU verlängert werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Maas will in Moskau über Ukraine-Konflikt und Libyen reden
    „Leben wir in Corona-Diktatur“? Fußballlegende stiehlt „Mainstream“-Comedian die Show, aber...
    „Weiter so!“ – Oskar Lafontaine platzt bei Olaf Scholz als SPD-Kanzlerkandidat der Kragen
    Proteste nach Präsidentschaftswahl in Weißrussland – Live-Ticker
    Tags:
    Gasbedarf, Pipelinebau, Gasversorgung, Turkish Stream, Gas-Pipeline, Erdgas, Pipeline, Turkish-Stream, Gaspipeline Turkish Stream, Turkish Stream, Turkish Stream, Gazprom, Recep Tayyip Erdogan, Wladimir Putin, EU-Länder, Europa, Türkei, Russland