07:57 17 Dezember 2018
SNA Radio
    Währungsreserven (Symbolbild)

    Russlands Währungsreserven um 2,2 Milliarden Dollar in einer Woche geschrumpft

    © Sputnik / Alexander Demyanchuk
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    1527103

    Die internationalen Reserven Russlands sind laut der Bank Russlands in der letzten Woche um 0,5 Prozent zurückgegangen und haben per 16. November 459,3 Milliarden Dollar gegenüber 461,5 Milliarden Dollar am 9. November betragen.

    „Der Umfang der internationalen Reserven hat sich innerhalb einer Woche im Ergebnis der negativen Neubewertung um 2,2 Milliarden US-Dollar oder 0,5 Prozent verringert und betrug per 16. November 459,3 Milliarden US-Dollar“, heißt es in der Mitteilung.

    Die Internationalen Reserven (Gold- und Währungsreserven – Anm. d. Red.) Russlands stellen hochliquide Auslandsaktiva dar, über die die Bank Russlands und die Regierung Russlands verfügen. Die Reserven bestehen aus monetärem Gold, Sonderziehungsrechten (SZR), Reservepositionen im IWF und Mitteln in Auslandswährung (weitere Reserveaktiva).

    Innerhalb des Jahres 2017 stiegen die internationalen Reserven Russlands um 14,6 Prozent und betrugen per 1. Januar 432,7 Milliarden Dollar. Ihr historisches Maximum hatten die Reserven Anfang August 2008 erreicht – damals waren es 598 Milliarden Dollar.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Währungsreserven Russlands in einer Woche um 1,1 Milliarden US-Dollar gewachsen
    Russlands Währungsreserven gehen leicht zurück
    Russlands Währungsreserven binnen einer Woche um acht Milliarden Dollar geschrumpft
    Währungsreserven Russlands innerhalb einer Woche massiv gewachsen
    Tags:
    zurückgehen, Sonderziehungsrechte (SZR), hochliquide Auslandsaktiva, Gold-und Währungsreserven, Bank Russlands, Russland