05:37 24 November 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    2313
    Abonnieren

    Iran will nicht aus der Organisation erdölexportierender Länder aussteigen. Das erklärte der iranische Opec-Gouverneur Hossein Kazempour Ardebili im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Bloomberg.

    Kazempour sprach sich für die Kürzung der Ölförderung im Rahmen der Opec+  aus, stellte jedoch klar, dass Teheran selbst keine solchen Pläne habe

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: 50 Dollar und niedriger: So tief könnte der Ölpreis abstürzen<<<

    „Natürlich wird der Iran (seine Ölförderung – Anm. d. Red.) nicht verringern. Natürlich richtet keiner eine solche Bitte an den Iran, denn unsere Position ist sehr klar: Solange die USA uns mit Sanktionen belegen, werden wir unsere Ölförderung nicht beschränken“, sagte Kazempur.

    Wie Bloomberg zuvor gemeldet hatte,  wird Katar laut seinem Energieminister im Januar aus der Opec austreten.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Baldiges Ende für Opec? Saudi-Arabiens Ölminister kommentiert Medien-Spekulationen<<<

    Der Grund dafür sei die Absicht des Landes, sich auf Gasgewinnung und Produktion von Flüssiggas zu konzentrieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russland droht bei Weitergabe von Kontrollflug-Informationen an USA mit „harter Antwort“
    Nasa unterbricht Live-Stream: Was taucht hier vor ISS auf? – Video
    „Ohne Hintergedanken“: Putin äußert sich zu ausgebliebenen Glückwünschen an Biden
    Waffenschmuggel vermutet: Ankara stoppt Bundeswehreinsatz auf türkischem Frachter
    Tags:
    Ausstieg, Ölförderung, OPEC, Katar, Iran