01:18 14 Dezember 2018
SNA Radio
    Audi-Logo (Archiv)

    Audi investiert 14 Milliarden Euro in Zukunftstechnologien

    © AFP 2018 / CHRISTOF STACHE
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    11834

    Die VW-Tochter Audi will innerhalb der nächsten fünf Jahre Milliarden Euro in Digitalisierung investieren. Ein ambitiöses Ziel hat sich das Unternehmen gesteckt– nämlich Premiumhersteller für Elektroautos zu sein, wie das „Handelsblatt“ am Dienstag berichtet.

    „Wir gehen unseren Weg in die E-Mobilität sehr zielgerichtet und werden uns künftig deutlich stärker fokussieren“, zitiert das Blatt den Interims-Chef Bram Schot.

    Mit seinem Verkaufsziel mit rund 800.000 vollelektrischen und Hybrid-Fahrzeugen (etwa ein Drittel der gesamten Produktion) will das Unternehmen zur führenden Premiummarke für E-Autos werden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Toyota streicht Zahlungen an Deutsche Umwelthilfe<<<

    Laut Medienberichten hat Audi bislang noch kein Elektroauto auf dem Markt.

    Die Investitionen sind Teil der großen Strategie des Autokonzerns. Insgesamt will VW in den nächsten fünf Jahren 44 Milliarden Euro für Entwicklung von Zukunftstechnologien ausgeben, hieß es.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Deutsch-Ukrainisches Wirtschaftsforum: Angela allein zuhause<<<

    Zuvor war berichtet worden, dass Audi in der Dieselaffäre ein Bußgeld in Höhe von 800 Millionen Euro entrichtete. Mit der Zahlung soll demnach das Verfahren der Staatsanwaltschaft München gegen Audi wegen Verkaufs manipulierter Dieselautos enden. Im Jahr 2016 hatte die Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen die VW-Tochter eingeleitet – zunächst wegen mutmaßlicher Verstöße auf dem US-Markt. Nach den Untersuchungsergebnissen der Staatsanwaltschaft München II ist es bei der Prüfung von Fahrzeugen auf ihre regulatorische Konformität zu Aufsichtspflichtverletzungen gekommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Elektroauto, Technologien, Auto, VW-Konzern, Audi, Deutschland