Widgets Magazine
16:12 19 August 2019
SNA Radio
    Bahn-Streik in Deutschland

    Deutschland: Bahn-Streik legt Zugverkehr lahm

    © REUTERS / Wolfgang Rattay
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    5347

    Die Deutsche Bahn hat am frühen Montagmorgen wegen eines vierstündigen Warnstreiks bundesweit den Fernverkehr eingestellt. Das schreibt die „Welt“ am Montag.

    Demnach ist erst am Nachmittag eine Rückkehr zum normalen Fahrplan zu erwarten.

    In Berlin sollen von 06.00 Uhr an alle S-Bahnen ausgefallen sein, hieß es von der Deutschen Bahn.

    ​Regional sei besonders Bayern betroffen. In dem Bundesland fahre wegen des Warnstreiks auch kein einziger Regionalzug mehr. Auch im Südwesten würden besonders massive Einschränkungen erwartet. Weitere Regionen würden wahrscheinlich noch hinzukommen.

    ​Für Millionen Bahn-Reisende werde das Verspätungen, Zug-Ausfälle und überfüllte Bahnsteige bedeuten. Im Fernverkehr sollen alle für Montag gekauften Tickets bis Dienstag gültig bleiben, teilte die Bahn mit. Im Fall von Reiseabsagen wegen des Streiks seien Erstattungen von Tickets und Reservierungen geplant.

    ​Grund für den Warnstreik ist Streit zwischen Gewerkschaft und Bahn. Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) hatte am Samstag die seit zwei Monaten andauernden Tarifverhandlungen mit der Deutschen Bahn für gescheitert erklärt. Der Konzern und die Gewerkschaft haben sich nicht über eine Lohnerhöhung verständigen können. Die EVG wolle die Tarifverhandlungen erst nach einem besseren Angebot der Bahn wiederaufnehmen.

    Indes rief die Deutsche Bahn die Gewerkschaft auf, am heutigen Montag zu den Verhandlungen zurückzukehren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Bahn, Streik, Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG, Die Welt, Deutschland