10:02 23 April 2019
SNA Radio
    iPhone 8

    Wegen Patentstreit: Diese iPhones sind in Deutschland nicht mehr verfügbar

    © Sputnik / Walerij Melnikow
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    14683

    Nach dem Urteil des Landgerichts München gegen Apple im Patentstreit mit Qualcomm hat der iPhone-Hersteller Berufung angekündigt. Dies teilte die Nachrichtenagentur Reuters unter Verweis auf einen Sprecher des Unternehmens am Donnerstag mit.

    Während dieser Zeit würden die Smartphone-Modelle iPhone 7 und 8 nicht in den 15 Apple-Stores in Deutschland verfügbar sein, sagte ein Sprecher am Donnerstag. Die Modelle Xs, Xs Max und Xr würden jedoch weiterhin dort zu kaufen sein.

    >>>Mehr zum Thema: Gericht in München: Apple verliert Patentstreit wegen iPhones<<<

    Das Urteil sei enttäuschend, erklärte der Apple-Sprecher. Das Gericht hatte erklärt, der Chiphersteller Qualcomm können ein Verkaufsverbot für gewisse iPhones erzwingen. Grund sei, dass ein elektrisches Bauteil in den Smartphones ein Patent von Qualcomm verletze. Beide Konzerne überziehen sich seit Jahren weltweit mit Klagen.

    Zuvor war verichtet worden, dass der Chiphersteller Qualcomm im weltweit geführten Patentstreit mit Apple einen Etappensieg errungen hatte. Das Landgericht München urteilte am Donnerstag, Apple habe mit einer bestimmten Hardware-Komponente in iPhones ein Patent des US-Chipherstellers Qualcomm verletzt. Demnach darf Apple seine iPhone-Modelle, in denen eine bestimmte elektrische Komponente eingebaut ist, in Deutschland nicht mehr anbieten, so der Vorsitzende Richter Matthias Zigann.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Neues russisches Smartphone kommt auf den Markt<<<

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Patentverletzung, Streit, iPhone, Gericht, Apple, München, Deutschland, USA