09:52 23 April 2019
SNA Radio
    Die Gewerkschaft Verdi während der Streiks in Deutschland (Archiv)

    Verdi kündigt für Januar Streiks an vielen Flughäfen in Deutschland an

    © REUTERS / Thilo Schmuelgen
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    31017

    Im Januar müssen Passagiere in Deutschland mit Behinderungen im Flugverkehr rechnen. Die Gewerkschaft Verdi kündigte am Freitag Streiks des Sicherheitspersonals an „vielen deutschen Flughäfen” an.

    Wo es konkret zum Arbeitskampf kommen werde, sei noch offen, so die Agentur Reuters unter Verweis auf einen Verdi-Sprecher. Gestreikt werde aber nicht in der Ferienzeit der jeweiligen Bundesländer. Die vierte Verhandlungsrunde mit dem Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen (BDLS) sei mit einer „nur kosmetischen Erhöhung des letzten Angebots der Arbeitgeber” zu Ende gegangen ist. Die Gewerkschaft sprach von „bewussten Verzögerungen, Taktiererei und Zumutungen”.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Verständnis für Streik der Deutschen Bahn – Sputnikleser haben abgestimmt<<<

    Die Tarifverhandlungen für die 23.000 Beschäftigten im Bereich der Sicherheit an deutschen Flughäfen seien „nicht geeignet, endlos Zahlen hin- und herzuschieben, um weitgehend alles beim Alten zu lassen”, erklärte Verdi-Verhandlungsführer Benjamin Roscher. „Um die Streiks abzuwenden, sind wir jederzeit zu neuen Tarifverhandlungen bereit, wenn die Arbeitgeberseite ein verhandlungsfähiges Angebot vorlegt.”

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Bundesweiter Bahnstreik: Wieder Verspätungen und Ausfälle im Fernverkehr<<<

    Der BDLS erhöhte laut Verdi sein Angebot für eine Entgelterhöhung von 1,8 auf 2,0 Prozent pro Jahr bei einer zweijährigen Laufzeit. Die Gewerkschaft fordert eine Erhöhung des Stundenlohns im Bereich der Passagier-, Fracht-, Personal- und Warenkontrolle auf 20 Euro. Die Tarifverhandlungen werden am 23. Januar 2019 in Berlin fortgesetzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Tarifverhandlungen, Flughafen, Streik, Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, Deutschland