22:51 27 Februar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    6259350
    Abonnieren

    Zwischen 500.000 und einer Million Ukrainer könnten laut Prognose des polnischen Unternehmerverbandes aus Polen nach Deutschland auswandern. Hintergrund ist das Einwanderungsgesetz, das die Bundesregierung in Berlin in dieser Woche verabschiedet hat.

    Das Bundeskabinett in Berlin hatte am Mittwoch den Entwurf für das Gesetz verabschiedet, das ab 2020 die Zuwanderung arbeitswilliger Nicht-EU-Ausländer erleichtern soll. Wenn der Bundestag zustimmen sollte, werden die Arbeitsämter künftig nicht mehr prüfen müssen, ob ein arbeitsloser Deutscher oder EU-Bürger den Job eines antragstellenden Bewerbers aus dem Ausland haben möchte, schreibt Welt.de.

    Vor diesem Hintergrund fürchten polnische Arbeitgeber eine massenhafte Abwanderung ukrainischer Arbeitskräfte ins Nachbarland.

    „Nach unserem moderaten Szenario, das wir für realistisch halten, werden 500.000 Ukrainer den polnischen Arbeitsmarkt verlassen. Nach unserem Negativszenario wären es doppelt so viele“, sagte Jakub Binkowski, Sprecher des polnischen Arbeitgeberverband ZPP, auf Anfrage von WELT.

    Nach Angaben der Zeitung leben in Polen fast zwei Millionen Ukrainer. Die meisten von ihnen seien Arbeitsmigranten, nur mehrere Hundert anerkannte Asylbewerber.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Idlib: Türkische Militärs unter Beschuss geraten – neun Tote
    Syrische Luftverteidigung wehrt türkische Angriffsdrohne in Idlib ab
    Nach Tötung Soleimanis: Abgeordnete der Linksfraktion stellen Strafanzeige gegen Merkel
    Kampf gegen Russlands „Brain drain“: Putin nennt zwei Wege
    Tags:
    Einwanderung, Migration, Polen, Deutschland, Ukraine