12:40 30 Oktober 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    463448
    Abonnieren

    Die USA versuchen zunehmend Druck auf das Projekt Nord Stream 2 aufzubauen, um es langfristig zu stoppen. Laut dem Chef von Gazprom, Alexey Miller, wird das Projekt jedoch unabhängig von jeglichen amerikanischen Aktionen erfolgreich starten.

    Miller erklärte gegenüber russischen Medien, dass das Gas über die Nord Stream 2-Pipeline planmäßig nach Europa fließen werde – und zwar unabhängig von jeglichen amerikanischen Versuche, das Projekt zu verhindern.

    „Wir arbeiten gemäß den Planungen, wie sie ganz am Anfang getroffen worden sind. Der Plan für den Beginn der Gasversorgung ist der 1. Januar 2020“, sagte Miller.

    Auch der Chef des russischen Ölkonzerns Rosneft, Igor Setschin, betonte, dass man bereit sei, unter allen Bedingungen zu arbeiten, auch wenn sich beispielsweise die Beziehungen zwischen Russland und den Vereinigten Staaten verschlechtern sollten.

    „Wir arbeiten ständig unter diesen Bedingungen. Risikomanagement ist unsere Aufgabe“, so Setschin.

    Zuvor hatte sich US-Präsident Donald Trump wiederholt gegen den Bau von Nord Stream 2 ausgesprochen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Trump nennt „größte Lüge“ in Geschichte der US-Politik – Sie hat mit Russland zu tun<<<

    Bau der Nord Stream 2 - Pipeline
    © Foto : Nord Stream 2 / Paul Langrock
    Trump beschuldigte zudem mehrfach die deutsche Regierung, den Interessen Moskaus nachzugeben, und erklärte gleichzeitig, dass die Vereinigten Staaten auf dem europäischen Gasmarkt mit Russland konkurrieren wollen.

    Sowohl die Bundesregierung als auch der Kreml bestritten wiederholt jegliche Politisierung des Projektes. Nord Stream 2 sei rein wirtschaftlicher Natur und diene ausschließlich der Verbesserung der europäischen Gasversorgung sowie der Festigung der europäischen Energiesicherheit.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Trittin: Unter diesen Umständen könnte Deutschland auf Nord Stream 2 verzichten<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Das müssen Putin und Merkel wissen – Gysi über Verhältnis zu Russland und Berlin als Hauptvermittler
    Tödliche Messerattacke in Nizza: Das fanden Ermittler am Tatort
    „Schaut euch das an!“: F-16 startet Abfangmanöver direkt über Trumps Kopf – Video
    Deutsche Bundesregierung hält Pressekonferenz ab – Video
    Tags:
    Abbruch, Sanktionen, Bundesregierung, Rosneft, Gazprom, Donald Trump, Igor Setschin, Alexej Miller, USA, Russland