03:22 26 März 2019
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump

    Trumps Pharma-Preisbremse spart Amerikanern mehr als 20 Milliarden US-Dollar

    © REUTERS / Carlos Barria
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    131364

    Während seiner Amtszeit hat US-Präsident Donald Trump nach eigenen Angaben eine erhebliche Preissenkung bei verschreibungspflichtigen Medikamenten erzielt. Die Einsparungen belaufen sich ihm zufolge auf rund 26 Milliarden US-Dollar.

    „Die Medikamentenpreise sind 2018 zum ersten Mal seit fast einem halben Jahrhundert zurückgegangen. In den ersten 19 Monaten der Amtszeit meiner Administration haben die Amerikaner bei verschreibungspflichtigen Medikamenten 26 Milliarden US-Dollar gespart. Unsere Politik, billige Generika auf den Markt zu bringen, funktioniert! “, schrieb Trump auf Twitter.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Die US-Experimente an Menschen in Guatemala<<<

    Im Mai 2018 hatte Trump eine Kampagne zur Senkung der Arzneimittelpreise in den USA angekündigt. Zuvor hatte er wiederholt die Pharma-Branche wegen ihrer hohen Ausgaben für Interessenvertretung kritisiert.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Die dümmsten Ausgaben der USA – Senator Paul packt aus<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Preise, Medikamente, Donald Trump, USA