07:36 23 März 2019
SNA Radio
    Ivanka Trump

    Ivanka Trump wird als neue Weltbank-Chefin gehandelt – Medien

    © AP Photo / John Locher
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    3622137

    Ivanka Trump, Tochter des US-Präsidenten Donald Trump, wird laut der Wirtschaftszeitung „Financial Times“ (FT) als Nachfolgerin des Weltbank-Chefs Jim Yong Kim gehandelt.

    Nach der Rücktrittsankündigung von Jim Yong Kim werden laut FT die Tochter des US-Präsidenten Ivanka Trump und die frühere US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen Nikki Haley als Nachfolgerinnen gehandelt.

    >>>Mehr zum Thema: Weltbank-Chef tritt vorzeitig zurück<<<

    Darüber hinaus werden auch Namen anderer potentieller Kandidaten genannt. Den Posten könnte künftig Mark Green, der Chef der US-Behörde für internationale Entwicklung (USaid) oder der hochrangige Politiker im Finanzministerium David Malpass bekleiden, so die Zeitung unter Berufung auf eigene Quellen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Deutschland erzielt Milliarden-Überschuss durch höhere Steuereinnahmen<<<

    Zuvor war berichtet worden, dass Weltbank-Präsident Jim Yong Kim vorzeitig aufhöre. Dies gab die Agentur Reuters am 7. Januar bekannt. Insider hatten zuvor verraten, dass der US-Amerikaner zum 1. Februar 2019 zurücktreten werde. Der 59-jährige erklärte, er werde dann einem Unternehmen beitreten, das sich um den Ausbau von Infrastruktur-Projekten in Entwicklungsländern kümmere, so Reuters.

    Kim hatte im Juli 2017 seine zweite Amtszeit angetreten, die bis Mitte 2022 dauern sollte. Seine Aufgaben sollen ab Februar vorübergehend von der Weltbank-Managerin Kristalina Georgieva übernommen werden, hieß es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Nachfolger, Rücktritt, Weltbank, Uno, Nikki Haley, Ivanka Trump, Jim Yong Kim, USA