02:31 26 November 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    6389
    Abonnieren

    Vor der Küste der chinesischen Provinz Shandong im Osten des Landes ist es am Samstag zu einem Austritt von Flüssiggas aus einem in Südkorea registrierten Tankschiff gekommen. Das berichtet der chinesische Fernsehsender CCTV.

    Das Leck entstand demzufolge gegen 10:30 Ortszeit (3:30 MEZ) unweit der Stadt Dongying. Während des Vorfalls befanden sich 15 Besatzungsmitglieder an Bord: fünf Myanmaren, fünf Südkoreaner und fünf Indonesier.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Keine Statisten der Reality Show“: So wehrt sich Berlin gegen US-Druck<<<

    Die Behörden der Provinz treffen alle nötigen Maßnahmen, um die Schaden der Havarie zu beseitigen. Informationen zu Ursache und Ausmaß des Lecks sowie zu möglichen Verletzten liegen derzeit nicht vor.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Russland kostengünstig in die Knie zwingen – Strategien der US-Denkfabrik „Rand Corporation“
    Medizinprofessor kritisiert Corona-Politik: „Die Zahlen des RKI sind das Papier nicht wert“
    Tags:
    Havarie, Gasausfuhren, Flüssiggas, Tanker, Leck, Flüssigerdgas, Tankschiff, Gas, Schiff, China