13:03 05 August 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    2274
    Abonnieren

    Mit einem Anstieg des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 1,5 Prozent hat die deutsche Wirtschaft das schwächste Wachstum seit fünf Jahren verzeichnet. Das teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag auf seiner offiziellen Internetseite mit.

    Die deutsche Wirtschaft wuchs demzufolge das neunte Jahr in Folge. 2018 kamen positive Wachstumsimpulse vor allem aus dem Inland dank Rekordbeschäftigung und steigenden Löhnen. Die privaten Konsumausgaben stiegen um ein Prozent, die staatlichen Konsumausgaben um 1,1 Prozent. Jedoch waren die Zuwächse deutlich niedriger als in den vorangegangenen drei Jahren.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Alarmierend“: Studie zeigt die größten Ängste der Deutschen<<<

    Die gute Konjunktur machte sich auch positiv im Staatshaushalt bemerkbar: Bund, Länder, Kommunen und Sozialversicherung nahmen zusammen 59,2 Milliarden Euro mehr ein, als sie ausgaben. Es soll bereits das fünfte Jahr in Folge mit schwarzen Zahlen sein.

    Das Wachstum verlor im vergangenen Jahr aber an Schwung, so das Amt. In den Jahren 2017 und 2016 lag der BIP-Anstieg demzufolge noch bei 2,2 Prozent.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: GroKo-Etat 2019 steht: „Schwarze Null“ und höhere Ausgaben für Verteidigung<<<

    Laut der Nachrichtenagentur Reuters bekommt die exportorientierte Industrie die Abkühlung der globalen Konjunktur zu spüren. Risiken seien vor allem der Handelsstreit mit den USA und die Gefahr eines ungeregelten EU-Austritts Großbritanniens, des so genannten No-Deal-Brexit oder harten Brexit. Jüngste Daten vom Export und der Industrie schürten Sorgen, dass das Wachstum in diesem Jahr spürbar geringer ausfallen könnte als 2018, meldet Reuters.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Merkel erschüttert über Explosion in Beirut – schnelle Hilfe geplant
    Chinesische Su-30-Jets auf spektakulärer Zehn-Stunden-Mission gefilmt – Video
    Beirut: Ammoniumnitrat könnte tödliche Detonation verursacht haben
    Explosion in Beirut: Russland hilft mit Krankenstation und Ärzten
    Tags:
    Wachstumstempo, Wachstumsdynamik, Einfuhr, Warenumsatz, Waren, Wirtschaftskontakte, Ausfuhren, Wohlstand, Wirtschaftskooperation, Wachstum, Wirtschaftsbeziehungen, Geld, Wirtschaft, Euro, Währung, Export, Import, Statistisches Bundesamt, Deutschland