Widgets Magazine
22:35 12 November 2019
SNA Radio
    Ölförderung im Kaspischen Meer (Archiv)

    Saudi-Arabien verweist Russland auf Platz 3 unter weltgrößten Ölförderern

    © Sputnik / Archiv
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    14863
    Abonnieren

    Russland ist im vergangenen November mit 10,729 Millionen Barrel pro Tag (mbd) auf Platz drei unter den weltgrößten Ölproduzenten abgerutscht, meldet Joint Organisations Database Initiative (JODI) am Montag. Weltgrößter Ölförderer seien weiterhin die USA mit einer tagesdurchschnittlichen Ölförderung von 11,693 mbd gewesen, hieß es.

    An zweiter Stelle lag Saudi-Arabien mit 11,093 mbd. Bei Russland ist im November gegenüber dem Vormonat ein Rückgang um 0,18 Prozent zu verzeichnen, während die Ölgewinnung in den USA um 1,35 Prozent und in Saudi-Arabien um 4,23 Prozent zugelegt hatte, hieß es.

    Die Ölausfuhren aus Saudi-Arabien vergrößerten sich im Monatsvergleich um 6,9 Prozent auf 8,235 mbd und aus den USA um 3,6 Prozent auf 2,411 mbd. November-Daten zu Russland lagen JODI nicht vor. Bekannt ist, dass Russland im Oktober 5,22 mbd und im September 5,296 mbd ausgeführt hatte.

    In US-Raffinerien wurden im November im Durchschnitt 17,071 mbd verarbeitet, um vier Prozent mehr als im Oktober. In Saudi-Arabien nahm die Rohölverarbeitung um 0,7 Prozent auf 2,836 mbd und in Russland um 4,8 Prozent auf 5,919 mbd zu.

    >>>Mehr zum Thema: IEA orakelt über Einbruch russischer Ölproduktion und kräftiges Preiswachstum<<<

    Die Ölgewinnung im Irak – dem zweitgrößten Ölproduzenten innerhalb des Ölkartells OPEC – ging im November 2018 gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozent auf 4,455 mbd zurück. Die Ölausfuhren sanken um 2,1 Prozent auf 3,809 mbd.

    Nigerias Rohölexporte brachen im Berichtszeitraum um 10,6 Prozent auf 1,735 mbd ein. Bei der Ölproduktion war im Land ein Rückgang um 8,2 Prozent auf 1,803 mbd zu verzeichnen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Statistik, Ölförderung, Joint Organisations Database Initiative (JODI), OPEC, Nigeria, Saudi-Arabien, Irak, USA, Russland