Widgets Magazine
12:51 21 September 2019
SNA Radio
    Eine EC-Karte von Mastercard

    EU-Kommission verhängt 570 Millionen Euro Strafe gegen Mastercard

    © Sputnik / Wladimir Trefilow
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    3913
    Abonnieren

    Die EU-Wettbewerbshüter haben gegen den Kreditkartenanbieter Mastercard eine Geldstrafe in Höhe von 570 Millionen Euro verhängt.Das geht es aus einer Pressemitteilung auf der offiziellen Webseite der EU-Kommission hervor.

    Die Behörde in Brüssel begründete die Entscheidung mit überhöhten Gebühren des Kreditkartenanbieters. Mastercard habe Händler daran gehindert, bessere Konditionen von Banken aus anderen Ländern des EU-Binnenmarktes zu nutzen und damit gegen die Kartellvorschriften verstoßen, teilte die EU-Kommission mit. Dadurch seien die Kosten für die Kunden gestiegen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Russlands Auslandsverschuldung fällt auf niedrigsten Stand seit zehn Jahren<<<

    Hintergrund sind der Pressemitteilung zufolge die sogenannten Interbankenentgelte, die zum Beispiel bei Transaktionen zwischen der Bank eines Supermarktes und der Bank des Kunden fällig werden. Hier habe Mastercard die Nutzung von günstigeren Banken im EU-Ausland unterbunden.

    Das Unternehmen Mastercard gibt die gleichnamigen Kreditkarten und die Bezahlkarte Maestro heraus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Kreditkarte, Transaktionen, Bank, Zahlungssystem, Strafe, Geld, Gebühren, EU-Kommission, EU, EU-Länder, Europäische Union, Europa