Widgets Magazine
14:45 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Fluggesellschaft Germania (Archiv)

    Germania-Airline beantragt Insolvenz und stellt Flugbetrieb ein

    CC BY-SA 2.0 / ERIC SALARD / D-ABLB
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    3617
    Abonnieren

    Die deutsche Fluggesellschaft Germania hat nun Insolvenz angemeldet. Das teilte die Airline am Dienstag auf ihrer offiziellen Webseite mit.

    Der Insolvenzantrag wurde demzufolge beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg am Montag eingereicht. Betroffen sind die Germania Fluggesellschaft mbH und ihr Schwesterunternehmen für technische Dienstleistungen, die Germania Technik Brandenburg GmbH, sowie die Germania Flugdienste GmbH. Die Schweizer Germania Flug AG und die Bulgarian Eagle sind nicht betroffen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Auf Drängen der USA? Deutschland schließt Luftraum für iranische Airline<<<

    In der Nacht zu Dienstag wurden auch alle Flüge der Berliner Airline eingestellt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Germania wurden informiert, so das Unternehmen.

    „Leider ist es uns schlussendlich nicht gelungen, unsere Finanzierungsbemühungen zur Deckung eines kurzzeitigen Liquiditätsbedarfs erfolgreich zum Abschluss zu bringen“, so Karsten Balke, CEO der Germania Fluggesellschaft mbH.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „ad absurdum geführt”: Deutsche Arbeitgeberverbände zu Streikexzess von Verdi<<<

    Von der Einstellung des Flugbetriebs betroffene Passagiere, deren Germania-Flug Teil einer Pauschalreise ist, sollten sich direkt an ihren Reiseveranstalter wenden, um eine Ersatzbeförderung zu erhalten. Wer sein Flugticket direkt bei Germania erworben hat, hat aufgrund der Gesetzlage keinen Anspruch auf Ersatzbeförderung, hieß es im Statement.

    Germania war eine Berliner Fluggesellschaft mit jährlich mehr als vier Millionen Fluggästen. Sie wurde vor mehr als 30 Jahren gegründet und war neben Linienflügen auch für viele Reiseveranstalter unterwegs.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Deutscher Flughafen schon jetzt in Brexit-Turbulenzen<<<

    Die Unternehmensführung hatte im Januar finanzielle Schwierigkeiten eingeräumt. Ende des Monats wurde bekannt, dass es bei der Auszahlung der Januar-Gehälter an die Mitarbeiter Verzögerungen gibt. Die Airline begründet den finanziellen Engpass mit massiven Steigerungen der Kerosinpreise und einer „außergewöhnlich hohen Anzahl technischer Serviceleistungen an der Flotte“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Firmen, Flugausfall, Flugausfälle, Insolvenz, Fluggesellschaft, Unternehmen, Flug, Pleite, Fluggäste, Finanzierung, Business, Gericht, Flugzeug, Germania, Berlin, Deutschland