02:07 24 April 2019
SNA Radio
    Eine Batterie von S-400 (Archivbild)

    Wann liefert Russland S-400-Systeme an Türkei? – Fristen nun bekannt

    © Sputnik / Sergej Malhawko
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    131486

    Der Direktor des Föderalen Dienstes für militärtechnische Zusammenarbeit, Dmitri Schugajew, hat gegenüber der Zeitung „Kommersant“ bekanntgegeben, wann Russland die S-400-Komplexe an die Türkei liefern wird.

    „Der Auftragsbestand der Türkei übertrifft heute eine Milliarde US-Dollar“, so Schugajew. „Wie Sie wissen, wurde im Jahre 2017 der Vertrag über die S-400-Systeme unterzeichnet. Bereits zwei Mal haben wir die Fristen verkürzt; bis Herbst 2019 werden die Verpflichtungen erfüllt sein“, versicherte Schugajew.

    Er verwies unter anderem darauf, dass der Vertrag die technische Zusammenarbeit der beiden Länder vorsieht: „Wir sind bereit zur Lokalisierung der Herstellung einzelner Elemente dieses Systems. Dabei wird nicht die Gefahr bestehen, dass für uns sensible Technologie weitergegeben oder kopiert wird“, fügte er hinzu.

    Ferner verlautbarte Schugajew, dass neben China, der Türkei und Indien weitere zehn Länder mit dem S-400-Erhalt rechnen würden.

    „Vor allem ist es der Nahe Osten, aber es gibt ziemlich unerwartete Partner, aber ich werde diese nicht nennen.“

    Im Dezember 2017 hatten die Türkei und Russland einen Vertrag für die Lieferung der S-400 unterzeichnet. Ankara soll demnach zwei Batterien des Systems erhalten, die dann vom türkischen Personal bedient werden dürfen. Laut dem türkischen Verteidigungsministerium soll die Einstellung der Anlagen im Oktober 2019 beginnen. Vertreter der USA sowie der Nato kritisieren Ankara für diesen Deal.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Lieferung, Raketenabwehrsystem S-400, Dmitri Schugajew, Türkei, Russland