14:11 22 November 2019
SNA Radio
    Flixbus-Fahrzeug (Archivbild)

    FlixBus fährt bald in Russland – Medien

    © AFP 2019 / ANP / Piroschka van de Wouw
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    3498
    Abonnieren

    Der deutsche Mobilitätsanbieter Flixmobility will mit der Marke Flixbus in Russland starten. Das schreibt die russische Zeitung „Kommersant“ am Dienstag unter Berufung auf einen Vertreter der Firma.

    Der Start des Flixbus-Verkehrs soll am 21. Februar annonciert werden. Derzeit laufen Verhandlungen mit Partnerbetrieben, so das Blatt. Außerdem werden Mitarbeiter für das Büro in Moskau eingestellt. Auf der Flixbus-Webseite können bis dato allerdings noch keine Reisen in Russland gebucht werden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: US-Botschafter in Europa wettern gegen Nord Stream 2<<<

    Das Unternehmen plant einen Linienverkehr mit Fernbussen. Nun sollen die Fahrpreise bestimmt und anschließend Tickets verkauft werden. Die Busfahrer sollen über Partnerfirmen eingestellt werden. Mindestens die Hälfte der Busplätze will der Mobilitätsanbieter selbst verkaufen, zudem beansprucht er 30 Prozent der Einnahmen an den Fahrkarten.

    Experten bezeichneten gegenüber „Kommersant“ das Geschäftskonzept von Flixbus als umstritten. Es könne zur Monopolisierung des Marktes führen, wie es in Deutschland und anderen Ländern geschehen sei. Passagiere würden dann häufiger Dienstleistungen von Mitfahrzentralen beanspruchen oder über soziale Netzwerke nach Mitfahrgelegenheiten suchen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Druck auf Deutsche Bank im US-Kongress nimmt zu<<<

    Die Flixmobility GmbH mit Sitz in München wurde 2013 gegründet. Sie fährt unter der Marke Flixbus in rund 1400 Orten in 28 Ländern – neben Deutschland auch in Österreich, der Schweiz, anderen europäischen Staaten sowie in den USA – und bietet täglich 250.000 Verbindungen an.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Fahrgast, Firmen, Fahrgäste, Unternehmen, Passagier, Fahrplan, Fahrkarte, Verkehr, Business, Transport, Russische Föderation, Deutschland, Russland