Widgets Magazine
22:50 20 September 2019
SNA Radio
    Handelshafen Incheon in Südkorea (Archivbild)

    Besorgniserregende Ifo-Umfrage: „Abermaliger Rückschlag für das Weltwirtschaftsklima“

    © REUTERS / Kim Hong-Ji
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Von
    8483
    Abonnieren

    Das Institut für Wirtschaftsforschung (Ifo) verzeichnet einen deutlichen Rückgang der Weltkonjunktur. Vor allem die Vereinigten Staaten seien stark davon betroffen. Das Wirtschaftsklima in den Entwicklungs- und Schwellenländern bleibe hingegen stabil.

    Die Wirtschaftsentwicklung in den USA und in Europa schwächelt deutlich – und zwar das vierte Mal in Folge. Der Weltwirtschaftsklima-Index, den das Ifo-Institut in einer weltweiten Umfrage unter 1.293 Experten ermittelte, fiel im ersten Quartal von minus 2,2 auf minus 13,1 Punkte. Damit ist das der schlechteste Wert seit 2011.

    „Die Weltkonjunktur schwächt sich zunehmend ab“, sagte Ifo-Präsident Clemens Fuest der Deutschen Presse-Agentur (DPA) zufolge am Montag in München. „Lagebeurteilung und Erwartungen verschlechterten sich deutlich.“

    Das Wirtschaftsklima habe sich insbesondere in den fortgeschrittenen Volkswirtschaften verschlechtert, teilte Fuest in einer Pressemitteilung mit. „Dabei stachen insbesondere die USA heraus mit einem Einbruch der Erwartungen und der Lagebeurteilung. Aber auch für die Europäische Union revidierten die Experten ihre Einschätzungen deutlich nach unten“, so der Ifo-Chef.  Dagegen sei das Wirtschaftsklima in den Schwellen- und Entwicklungsländern weitgehend unverändert geblieben, „nachdem es in den zwei Quartalen zuvor jeweils stark rückläufig war“, betonte Fuest.

    „Die Experten erwarten ein schwächeres Wachstum des privaten Konsums, der Investitionen und des Welthandels. Zwar geht weiterhin ein größerer Teil der Befragten von einem Anstieg der kurz- und langfristigen Zinsen aus, deren Anteil ist aber stark zurückgegangen“, erklärte Fuest. Auch mit einer weltweiten Abwertung des US-Dollars sollen Wirtschaftsexperten rechnen.

    Das Ifo-Institut befragt seit 1981 im vierteljährlichen Turnus Experten aus einer Vielzahl von Ländern zur Konjunkturentwicklung und zu anderen Wirtschaftsdaten in ihrem jeweiligen Beobachtungsgebiet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Geschäft, Unternehmen, Studie, Weltwirtschaft, Krise, Forschung, Wirtschaft, Dollar, ifo-Institut, Europa, Deutschland, USA