Widgets Magazine
08:40 15 Oktober 2019
SNA Radio
    US-Dollar (Symbolbild)

    US-Staatsverschuldung steigt auf historisches Rekordhoch

    CC0
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    2317911
    Abonnieren

    Die Staatsverschuldung der Vereinigten Staaten hat nach Angaben des US-Finanzministeriums zum ersten Mal in der Geschichte die Marke von 22 Billionen Dollar übertroffen.

    Laut einer Mitteilung des Ministeriums ist die Staatsverschuldung der USA seit Anfang Februar um mehr als 90 Milliarden US-Dollar gestiegen und beläuft sich damit auf 22,012 Billionen US-Dollar (Stand 11. Februar).

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Neue Große Depression? Star-Investor und IWF warnen vor sich anbahnender Katastrophe<<<

    Zudem sei die Staatsverschuldung in den zurückliegenden elf Monaten um mehr als eine Billion US-Dollar gewachsen.
    Nach Angaben der Zeitung „USA Today" weist die Staatsverschuldung unter Präsident Trump historisch höchste Wachstumsraten auf. In vieler Hinsicht sei das auf die steigenden Rüstungsausgaben sowie auf die Steuerreform vom vergangenen Jahr zurückzuführen, die den US-Staatshaushalt rund 1,5 Billionen US-Dollar gekostet habe.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Russland reduziert Anlagen in US-Staatsanleihen um knapp zwei Milliarden Dollar<<<

    Zuvor war bekannt geworden, dass das negative US-Haushaltssaldo im Finanzjahr 2018 um 17 Prozent auf 779 Milliarden US-Dollar gestiegen war. Schätzungen zufolge soll es 2020 eine Billion US-Dollar übersteigen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Staatsverschuldung, Rekordhoch, US-Finanzministerium, Donald Trump, USA