21:08 20 November 2019
SNA Radio
    Gold (Symbolbild)

    Wegen Unsicherheiten an Kapitalmärkten: Goldpreis hält sich auf hohem Niveau

    © Sputnik / Waleri Titiewskij
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    3403
    Abonnieren

    Vor dem Hintergrund der geopolitischen Risiken und Unsicherheiten an den Kapitalmärkten ist Gold wieder gefragt. Das geht aus einer Mitteilung der Börse Frankfurt hervor.

    Die Feinunze wurde laut dem Finanzportal Börse-Express am Freitagmorgen zu 1.316 US-Dollar gehandelt. Im Herbst sollen es noch weniger als 1.200 US-Dollar gewesen sein.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Rekordgewinn bei Allianz: Europas größter Versicherer beschenkt seine Anleger<<<

    „Nach den Finanzturbulenzen im Dezember und den vielen geopolitischen Risiken wie dem Shutdown in den USA, der Ungewissheit um den Brexit und der Ängste vor einem Handelskrieg versuchen Anleger, ihr Portfolio mit Gold abzusichern“, zitiert die Börse Frankfurt den Forschungsleiter beim Investmentfonds „WisdomTree“, Nitesh Sha.

    Der Goldpreis soll darüber hinaus unter anderem vom voraussichtlich schwächeren US-Dollar profitieren, schreibt die Börse unter Berufung auf Experten. „Andererseits ist mit nachlassenden politischen und konjunkturellen Unsicherheiten zu rechnen, die Risikoaversion der Finanzinvestoren wird zurückgehen“, so der Rohstoffexperte Heinrich Peters von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba).

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Trump wird Nationalen Notstand ausrufen – Weißes Haus<<<

    Der Stillstand vieler Regierungsbehörden – ein so genannter Shutdown – stellte in den Vereinigten Staaten in diesem Jahr einen neuen (Anti-)Rekord auf: Noch nie waren US-Institutionen gezwungen gewesen, so lange ihre Arbeit ruhen zu lassen.

    Am 35. Tag des Haushaltsstreits hat der US-Präsident, Donald Trump, eine Vereinbarung unterzeichnet, die Senat und Repräsentantenhaus zuvor einstimmig gebilligt hatten. Dabei ließ Trump von seiner Forderung ab, dass der Kongress die lange geforderten 5,7 Milliarden Dollar für den Bau einer Grenzmauer zu Mexiko zur Verfügung stellen solle. Die Übergangsregelung soll bis zum 15. Februar gelten.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Russland gibt den Kurs vor: Zentralbanken tauschen Dollar gegen Gold<<<

    Trump will nach Angaben einer Regierungssprecherin den Nationalen Notstand ausrufen. Damit will er auf zusätzliche finanzielle Mittel für eine Mauer zu Mexiko zugreifen können, meldete die Nachrichtenagentur Reuters am Freitag.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Etat, Budget, Haushalt, Shutdown, Investitionen, Wirtschaft, Geld, Markt, Aktien, Handel, Börse, Finanzen, Goldpreis, Goldbarren, Gold, Donald Trump, USA, Deutschland