21:28 13 November 2019
SNA Radio
    Kohle im Hafen (Symbolbild)

    Weißrussland verkauft russische Kohle an Ukraine

    © Sputnik / Konstantin Tschabalow
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    1222110
    Abonnieren

    Weißrussland hat 2018 seine Steinkohlenexporte um das Fünffache erhöht, wobei die Ukraine zum Hauptkäufer geworden ist. Dies ergibt sich aus einem Bericht des weißrussischen Statistikamts, der den Export des Landes im Jahr 2018 beziffert.

    2018 exportierte Weißrussland 854.000 Tonnen Steinkohle. Damit hat sich das Auslieferungsvolumen im Vergleich zu 2017 verfünffacht. Der Hauptanteil der Lieferungen erfolgte an die Ukraine, wo der Kohleexport aus Weißrussland von 600 Tonnen im Jahr 2017 auf 588.500 Tonnen im Jahr 2018 stieg.

    >>>Mehr zum Thema: Trotz Sanktionen: Darum importieren EU, Ukraine und USA wieder mehr aus Russland<<<

    Weißrussland fördert keine Kohle selbst und beschafft sie stattdessen bei anderen Ländern – hauptsächlich bei Russland. Aus den 1,6 Millionen Tonnen Kohle, die Weißrussland 2018 importierte, entfallen 1,2 Millionen Tonnen auf russische Lieferungen.

    Russland bleibt weiterhin der Hauptkohlenlieferant für die Ukraine.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Russischer Botschafter will raffinierten Plan der USA in Weißrussland entlarvt haben<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Exportiert Russland heimlich nordkoreanische Kohle? – Kremlsprecher klärt auf
    USA liefern Ukraine zu wenig Kohle
    Ukraine: Schiff mit US-Kohle rammt Anlegestelle – Medien
    Tags:
    Export, Kohle, Ukraine, Russland, Weißrussland