Widgets Magazine
08:25 19 August 2019
SNA Radio
    der russische Discounter Mere in Leipzig

    „Sieht nicht nach etwas Langlebigem aus”: Lidl-Chef über russischen Discounter Mere

    CC BY-SA 4.0 / Caisare / Mere-Supermarkt (croped a photo)
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    3424169

    Klaus Gehrig, Konzernchef der Schwarz-Gruppe und Aufsichtsrat-Chef von Lidl und Kaufland, sieht den russischen Discounter „Mere” nicht als Konkurrenz für Lidl.

    Laut dem Portal stimme.de erklärte er bei einem Auftritt vor Studenten der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Heilbronn: „Wir können nicht erkennen, dass er uns Umsatz gekostet hat. Wir müssen ihn beobachten. Aber momentan sieht das nicht nach etwas Langlebigem aus.“

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Russischer Discounter in Deutschland: Nachfrage übertrifft alle Erwartungen<<<

    Ende Januar hatte das russische Handelsunternehmen Torgservis seine deutschlandweit erste Filiale unter dem Namen „Mere“ in Leipzig eröffnet.

    Mit niedrigen Preisen und spärlichem Design bietet der Discounter auf knapp 1000 Quadratmetern vor allem Lebensmittel an. Zum Sortiment gehören auch Textilien, Drogerieartikel und Haushaltswaren. Insgesamt plant der russische Newcomer auf dem deutschen Lebensmittelmarkt ein Filialnetz mit über 100 Standorten.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Wegen „Mobilitätsverhalten“ von Kunden: Lidl testet neue Filialen<<<

    Laut eigenen Angaben betreibt Torgservis bereits mehr als 900 Filialen in Osteuropa und Asien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Discounter, Konkurrenz, Mere, Lidl, Deutschland