02:40 07 Juni 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    685
    Abonnieren

    Das Gaspipeline-Projekt Nord Stream 2 ist für die Tschechische Republik weitgehend vorteilhaft. Dies erklärte die Ministerin für Industrie und Handel Tschechiens, Marta Novakova, kurz vor dem Treffen der russisch-tschechischen Regierungskommission in Prag.

    „Aufgrund vieler Faktoren und insbesondere dank der Verbundprojekte, vor allem des Projekts Capacity4Gas, ist der Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 für die Tschechische Republik von Vorteil“, sagte Novakova.

    Ihrer Ansicht nach soll sich die strategische Rolle Tschechiens bei der internationalen Gaslieferung dank der Umsetzung des Projekts Capacity4Gas verstärken.

    „Es wird ein Wirtschaftswachstum geben, das mit der groß angelegten Entwicklung der Bauarbeiten in der Republik zusammenhängt, die aus der Umsetzung des Capacity4Gas-Projekts resultieren“, betonte die Ministerin.

    Gleichzeitig unterstrich sie, dass Tschechien immer dafür plädiert habe, ein gewisses Volumen an Gaslieferungen durch die Ukraine in Zukunft aufrechtzuerhalten.

    Nord Stream 2 ist das Projekt für eine weitere Gaspipeline zwischen Russland und Deutschland, die auf dem Grund der Ostsee verlegt wird. Ihre Gesamtkapazität soll etwa 55 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr erreichen. Der Betriebsstart ist für Ende 2019 geplant.

    >>> Andere Sputnik-Artikel: „Handelsblatt“ spekuliert über Aussagen russischen Energieministers zu Nord Stream 2 <<<

    Zum Thema:

    WHO revidiert ihren Standpunkt zum Tragen von Masken in Corona-Krise
    Menschheit per Mikrochips kontrollieren? Bill Gates reagiert auf Vorwürfe
    „Nazi-Goebbels“ oder bester Freund der Juden? Wofür Deutschland Grenell aus US-Sicht danken müsste
    Tags:
    Projekt, Gaslieferung, Wirtschaftswachstum, Nord Stream 2, Tschechien