Widgets Magazine
15:40 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Rewe-Markt-Logo (Archiv)

    Rewe erzielt Rekordumsatz von mehr als 60 Milliarden Euro

    © AFP 2019 / JOHN MACDOUGALL
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    1312
    Abonnieren

    Der deutsche Einzelhandels- und Tourismuskonzern Rewe hat 2018 einen Rekordumsatz eingefahren und erstmals die Marke von 60 Milliarden Euro geknackt, meldet der Westdeutsche Rundfunk am Mittwoch.

    Die Kölner konnten den Umsatz im vergangenen Jahr sowohl in Deutschland als auch im Ausland um acht Prozent auf 53,4 Milliarden Euro steigern. Mit den Erlösen der selbstständigen Rewe-Einzelhändler summiert sich der Gesamtumsatz auf 61,2 Milliarden Euro, heißt es in der Meldung.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Wirtschaftsaufschwung: Österreich lässt Deutschland 2019 deutlich hinter sich<<<

    Der Jahresgewinn des weit verzweigten Konzerns, zu dem unter anderem der Lebensmitteldiscounter Penny, die Toom-Baumärkte sowie Jahn Reisen und DER-Touristik in der Reise-Branche gehören, ist deutlich um 27,2 Prozent auf etwa 430 Millionen Euro gestiegen.

    Laut Rewe-Chef Lionel Souque war das vergangene Geschäftsjahr eines der besten in der Geschichte des Unternehmens.

    Die Zeichen stehen gut, dass die Rheinländer auch im laufenden Jahr den Wachstumskurs fortsetzen können. So legte der Umsatz in den ersten zwei Monaten 2019 konzernweit um etwa sechs Prozent zu. 

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Altmaier trifft Putin in Moskau — Daimler eröffnet erstes Werk in Russland<<<

    Mitentscheidend für den Erfolgstrend ist das rasante Wachstum beim Online-Geschäft, bei dem Rewe 2018 ein Umsatzplus von insgesamt 22,4 Prozent verbuchen konnte. Denn vor allem im Internet muss Rewe beim Lebensmittelhandel neuerdings mit Marktneueinsteigern wie Amazon konkurrieren. Aber auch das Tourismus-Geschäft wird ausgebaut.

    Insgesamt lässt sich ein erfolgreiches Geschäftsmodell Rewe-Konzerns abzeichnen. Finanzvorstand Christian Mielsch teilte diesbezüglich mit: „Aufgrund unserer starken Ertragslage, eines hohen Eigenkapitals und eines sehr niedrigen Schuldenstandes sind wir bestens für die vor uns liegenden Herausforderungen gerüstet. Die wirtschaftliche Situation des Rewe-Konzerns ist exzellent und gibt uns die Möglichkeit mit unveränderter Dynamik unsere langfristige Strategie der Innovationen und Modernisierung unserer Geschäftsmodelle fortzusetzen.“

    Zudem kündigte Mielsch an, dass die Unternehmensführung Investitionen von rund zwei Milliarden Euro in Betracht ziehe. 

    Solche Zukunftspläne lassen erahnen, dass der besagte Rekordumsatz von mehr als 61 Milliarden Euro zukünftig durchaus übertroffen werden kann.  

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Noch ein Mega-Bündnis: Siemens macht bei VW und Amazon mit<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Discounter, Einzelhandel, Wachstum, Reisen, Gewinn, Internet, Lebensmittel, Konzern, Unternehmen, Online-Handel, Tourismus, Rekord, Umsatz, Geschäft, Rewe Gruppe, Amazon.com, Amazon, Köln, Deutschland