Widgets Magazine
18:11 21 August 2019
SNA Radio
    DAX-Börse in Frankfurt am Main (Archivbild)

    Experten senken Wachstumsprognose für Deutschland um mehr als die Hälfte

    © REUTERS / Staff
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    5282

    Führende Wirtschaftsforscher sehen ein Ende des Wirtschaftsaufschwungs in Deutschland. Die Institute haben ihre Wachstumsprognose für dieses Jahr deutlich gesenkt, berichtet dpa am Donnerstag.

    Wie die Forscher am Donnerstag mitteilten, erwarten sie nur noch eine Zunahme des Bruttoinlandsprodukts um 0,8 Prozent. Im Herbst hatten sie noch mit 1,9 Prozent gerechnet. 

    „Der langjährige Aufschwung der deutschen Wirtschaft sei zu Ende“, sagte Oliver Holtemöller vom Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH).

    Wegen politischer Risiken hätten sich die weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen weiter getrübt. Der Konjunktureinbruch in der zweiten Jahreshälfte 2018 sei jedoch vor allem auf Produktionshemmnisse in der Industrie zurückzuführen. 

    >>>Mehr Artikel: Uno prophezeit: So viele Menschen werden 2050 auf unserem Planeten leben<<<

    Die Gefahr einer „ausgeprägten Rezession“ wird jedoch für gering gehalten. Dies gelte, solange sich die politischen Risiken nicht weiter zuspitzten. Komme es zu einem No-Deal-Brexit, dürfte das Wirtschaftswachstum in diesem und im kommenden Jahr nach Einschätzung der Forscher „deutlich niedriger ausfallen als in dieser Prognose ausgewiesen“, zitiert das Online-Magazin finanzen.net Holtemöller.

    >>>Mehr zum Thema: IWF-Chefin: Weltwirtschaft befindet sich an „heiklem Punkt”<<<

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Senkung, Prognose, Wachstum, Wirtschaft, Deutschland