09:54 26 April 2019
SNA Radio
    Smirnoff-Wodka

    Deutschland kassiert 2,1 Milliarden Euro Einnahmen aus Alkoholsteuer

    CC0 / pixabay
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    2612

    Laut Angaben des Statistischen Bundesamtes hat die Bundesrepublik im vergangenen Jahr etwa 2,1 Milliarden Euro aufgrund der Alkoholsteuer eingenommen. 2018 wurden laut den Angaben 186 Millionen Liter und damit 4,9 Prozent mehr Alkohol versteuert als 2017.

    Etwa 1,1 Milliarden Liter Alkohol wurden 2018 für eine steuerfreie Verwendung registriert und sind somit nicht versteuert worden. Zu 83,3 Prozent diente diese Menge der Herstellung von Kraftstoffen und zu 10,4 Prozent anderen gewerblich-technischen Zwecken. 

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Alkohol-Trinken als Projekt an deutschen Schulen: Kann das sein?– Sputnik klärt auf<<<

    Außerdem wurden eine halbe Milliarde Liter Alkohol steuerfrei in andere Staaten geliefert.

    Seit dem 1. Januar 2018 reguliert das Alkoholsteuergesetz die Besteuerung von Alkohol und alkoholhaltigen Waren. Dazu zählen unter anderem Spirituosen wie Obstbranntwein, Rum oder Liköre. 

    Davor erfolgte die Besteuerung von Branntwein in Deutschland durch das Branntweinmonopolgesetz, das seit 1922 die Grundlage für die steuerrechtlichen Regelungen bot. Allerdings wurde es aufgehoben, da die gewährten staatlichen Beihilfen im Rahmen des deutschen Branntweinmonopols nicht mit dem EU-Beihilferecht vereinbar sind. Die EU hatte 2010 einer letztmaligen Verlängerung des deutschen Branntweinmonopols bis Ende 2017 zugestimmt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Regelung, Richtlinie, EU, Export, Steuern, Alkoholkonsum, Alkohol, Statistisches Bundesamt, EU, Deutschland