Widgets Magazine
16:03 22 September 2019
SNA Radio
    Flugzeuge der Turkish Airlines (Archivbild)

    Flughafen der Superlative: Türkei setzt mit Mega-Projekt neue Maßstäbe – VIDEO

    © Sputnik / Natalia Seliverstova
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    12916
    Abonnieren

    Am vergangenen Sonntag ist der Umzug vom Atatürk-Flughafen in Istanbul an den neuen Großflughafen im Norden der Stadt abgeschlossen worden, schreibt die „Süddeutsche Zeitung“. Mit sieben Terminals und 570 Schaltern des Mega-Airports setzt die Türkei somit neue Maßstäbe bei dem Personenluftverkehr.

    Das logistische Meisterwerk ist vollbracht. Der erste Start einer Linienmaschine der Turkish Airlines vom neuen Flughafen „Istanbul-Airport“ Richtung Ankara am vergangenen Samstag sollte wohl symbolisieren, dass die „größte Transportoperation in der Luftfahrtgeschichte“ erfolgreich abgeschlossen wurde, so die Meldung.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Türkei will baldigen Übergang zu Verrechnungen mit Russland in Nationalwährungen<<<

    Bei diesem Umzug mussten sämtliche Fluggesellschaften innerhalb von weniger als zwei Tagen Flugzeuge und etwa 50.000 Tonnen Material vom Atatürk-Flughafen zu dem 35 Kilometer weit entfernten neuen Standort der Türkish Airlines verlagern. 

    Bei diesem Umzugsprojekt haben unter anderem zirka 700 Lkws etwa 400.000 Kilometer zurückgelegt. Alles ist glatt verlaufen. Größere Probleme sind nicht gemeldet worden. 

    Am vergangenen Freitag wurden für zwölf Stunden beide Flughäfen geschlossen, und am darauffolgenden Samstagnachmittag hat der Istanbul-Airport seine Arbeit als wichtigster internationaler Flughafen der Türkei wieder aufgenommen. Der Atatürk-Flughafen, der 2018 mit einem Passagieraufkommen von 68 Millionen Passagieren als einer der größten Flughäfen Europas galt, ist damit wohl Geschichte.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Warum nicht einfach Patriot statt S-400 kaufen? Erdogan begründet Wahl<<<

    Bei dem neuen internationalen Flughafen handelt es sich um ein supermodernes Luftfahrt-Drehkreuz, das geografisch betrachtet an einer idealen Nahtstelle liegt und nunmehr bei dem Kampf um Flüge und Passagiere anderen wichtigen Drehkreuzen wie Dubai oder Frankfurt Konkurrenz machen soll. 

    Das mehr als zehn Milliarden Euro teure Prestigeprojekt der türkischen Regierung ist zunächst mit zwei Pisten für etwa 90 Millionen Passagiere ausgestattet, soll jedoch in knapp zehn Jahren dank der dann sechs Start- und Landebahnen schon jährlich etwa 200 Millionen Passagiere abfertigen können. 

    Sollte alles nach Plan verlaufen, wird der neue Flughafen am Bosporus den Hartsfield–Jackson Atlanta International Airport in den USA als weltgrößten Flughafen ablösen. 

    >>>Andere Sputnik-Artikel: S-400, Turkish Stream, Handel: Putin präsentiert Verhandlungsergebnisse mit Erdogan<<<

    Eine im Internet veröffentlichte Aufnahme aus der Vogelperspektive zeigt die riesigen Dimensionen dieses Mega-Projekts.

    Somit setzt Erdogan mit seinem Prestigevorhaben neue Maßstäbe, von dem sich manche Länder durchaus eine Scheibe abschneiden könnten. Denn dieser Mega-Flughafen wurde in gerade mal vier Jahren, quasi in einem Rekordtempo, aus dem Boden gestampft. 

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Erstmals seit 25 Jahren: Türkische Opposition gewinnt bei Kommunalwahlen in Ankara<<<

    Vor allem, wenn man diese Meisterleistung mit dem Problem-Flughafen BER vergleicht, wird deutlich, in welchem unglaublichen Tempo der Bau umgesetzt wurde.

    Zu Erinnerung: Der Großflughafen Berlin-Brandenburg „Willy Brandt“ ist auch sieben Jahre nach der anfangs geplanten Inbetriebnahme immer noch nicht soweit und soll erst 2020 seine Arbeit aufnehmen können. Der erste Spatenstich für den Flughafen der Bundeshauptstadt liegt mittlerweile 13 Jahre zurück.

    Eines haben beide Großprojekte aber gemeinsam – die völlig aus dem Ruder gelaufenen Kosten. Während diese für den neuen deutschen Hauptstadtflughafen von den anfangs einkalkulierten 2,4 Milliarden Euro auf voraussichtlich mehr als sieben Milliarden Euro steigen werden, übertrifft die Kostenexplosion bei dem Istanbul-Airport alle Erwartungen. Dem türkischen Transportminister zufolge werden sich die Kosten von geplanten sieben Milliarden Euro auf geschätzte 32 Milliarden Euro – nach der letzten Ausbaustufe in etwa zehn Jahren – erhöhen.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: „Organisiertes Verbrechen“: Erdogan stuft Kommunalwahl in Istanbul als normwidrig ein<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Passagiere, Airport, Start-und Landebahn, Flughäfen, Passagierflugzeug, Umzug, Konkurrenzkampf, Luftfahrt, Baubeginn, Passagierflugzeuge, Projekt, modernste, Flugzeuge, Video, Luftverkehr, Kosten, Bau, Konkurrenz, Bauarbeiten, Flughafen, Transport, Turkish Airlines, Recep Tayyip Erdogan, Atlanta, Istanbul, Frankfurt am Main, Dubai, Türkei, Berlin, Deutschland, USA