09:09 20 April 2019
SNA Radio
    Gold (Symbolbild)

    Fünf Jahre alter Rekord gebrochen: Zentralbank beziffert Russlands Gold- und Währungsreserven

    © Sputnik / Waleri Titiewskij
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    312252

    Die Währungsreserven Russlands haben laut jüngsten Angaben der Zentralbank den Höchstwert in den letzten fünf Jahren erreicht.

    Am 1. April 2019 betrugen die Gold- und Währungsreserven des Landes 487,8 Milliarden US-Dollar.

    Die Zentralbank Russlands vergrößerte im vergangenen Jahr ihre Reserven von Währungsgold um 14,9 Prozent oder um knapp 275 Tonnen. Innerhalb des Jahres wurde regelmäßig für die Auffüllung der Währungsreserven eingekauft. Allein im Dezember wurden 9,3 Tonnen erworben.

    >>>Mehr zum Thema: Warum Russland so viel Gold kauft<<<

    Zum letzten Mal wurde ein ähnliches Niveau im April 2014 fixiert. Damals beliefen sich die Reserven auf 486,1 Milliarden US-Dollar.

    Der maximale Kennwert wurde am 1. August 2008 festgestellt (596,5 Milliarden US-Dollar).

    Währungsreserven sind die von einer Noten- oder Zentralbank auf der Aktivseite in ausländischer Währung, Edelmetallen, Sonderziehungsrechten und Reservepositionen im Internationalen Währungsfonds gehaltenen Mittel zu Devisenmarktinterventionen und zur Finanzierung von Außenhandelsdefiziten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Rekord, Dollar, Goldreserven, Zentralbank, Russland