Widgets Magazine
22:36 17 August 2019
SNA Radio
    Die Flaggen Estlands und der EU

    Botschafter: Antirussische Sanktionen kosteten Estlands Wirtschaft hunderte Millionen

    © AFP 2019 / PETRAS MALUKAS
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    251384

    Estland hat hunderte Millionen Euro durch antirussische Sanktionen verloren und soll nun den Geschäftsleuten zuhören – die fordern eine bessere Beziehung zu Russland. Darüber sprach der russische Botschafter in Tallinn, Alexander Petrow, mit RIA Nowosti am Freitag.

    „Wieder kann man sehen, wie negativ sich die von Europa auferlegten künstlichen Beschränkungen auswirken, die in Estland zu Verlusten in Höhe von hunderten Millionen Euro geführt haben“, erklärte Petrow.

    Der Botschafter äußerte die Hoffnung, dass die estnischen Behörden den Geschäftsleuten des Landes zuhören werden, die eine Rückkehr zu den „guten normalen und nachbarschaftlichen Beziehungen zu Russland“ fordern.

    Petrow erinnerte daran, dass die estnische Staatschefin Kersti Kaljulaid bei ihrem jüngsten Besuch in Moskau von prominenten Vertretern estnischer Geschäftskreise begleitet wurde. Außerdem verwies er darauf, dass im Jahr 2018 trotz der Sanktionen der gegenseitige Handel und Tourismus angestiegen sei.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Wie Estland eine Invasion russischer „Übungstruppen“ verhinderte<<<

    Am 18. April fand der erste Gipfel der estnischen und russischen Staatschefs seit zehn Jahren statt. Kaljulaid besuchte Moskau, um an der Eröffnungszeremonie des renovierten Gebäudes der estnischen Botschaft teilzunehmen. Später wurde sie von ihrem russischen Amtskollegen Wladimir Putin im Kreml empfangen. Die Präsidentin lud Putin daraufhin zu einem Besuch in Estland im Jahr 2020 ein.

    Nach Angaben des Föderalen Zolldienstes Russlands haben europäische Sanktionen der Wirtschaft Estlands erheblich geschadet, insbesondere der Agrar- und Lebensmittelindustrie. Der Export landwirtschaftlicher Erzeugnisse aus Estland nach Russland ging seit 2014 um fast 70 Prozent zurück. Im Allgemeinen hat sich das Verkehrsvolumen durch Estland seit zehn Jahren um das Vierfache verringert.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Britisches Sondereinsatzkommando in Estland bespitzelt Russland – Medien<<<

    Nach Informationen der Behörde belief sich der Außenhandelsumsatz Russlands und Estlands im Jahr 2018 auf 3,07 Milliarden US-Dollar, wobei die russischen Exporte 2,45 Milliarden US-Dollar ausmachen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Verluste, Sanktionen, Russland, Estland