12:59 24 Juni 2019
SNA Radio
    Euro-Scheine (Symbolbild)

    Ökonomen: Deutsche Wirtschaft zum Jahresbeginn gewachsen 

    CC0
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    9515

    Nach dem vergangenen Schwächeanfall hat die deutsche Wirtschaft zum Jahresbeginn wieder Tritt gefasst, wie die Deutsche Presse-Agentur unter Berufung auf Ökonomen am Samstag mitteilt.

    Die binnenwirtschaftlichen Auftriebskräfte seien weiter in Takt, sagte Konjunkturexperte Claus Michelsen aus dem Deutschen Institut für Wirtschaftforschung gegenüber dpa.

    „Die Bauwirtschaft floriert, und der Konsum dürfte deutlich kräftiger gewesen sein als im Herbst des letzten Jahres”, erklärte er.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Neue Steuerschätzung offengelegt: 124 Milliarden weniger in den nächsten Jahren<<<

    Auch Timo Wollmershäuser vom Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung geht trotz internationaler Handelskonflikte von einer Erholung der exportorientierten deutschen Wirtschaft im ersten Quartal aus. Dazu hätten auch niedrige Zinsen, starke Einkommenszuwächse und ein kräftiger Beschäftigungsaufbau beigetragen, argumentierte der Leiter der Ifo-Konjunkturforschung.

    Nach Einschätzung von Bank-Ökonomen ist Europas größte Volkswirtschaft in den ersten drei Monaten 2019 im Vergleich zum Vorquartal um etwa 0,3 Prozent gewachsen. Erste Daten zur Konjunkturentwicklung seit Jahresanfang soll das Statistische Bundesamt an diesem Mittwoch (15. Mai) bekanntgeben.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Deutschland profitiert am stärksten von der EU – Studie<<<

    Im zweiten Halbjahr 2018 hatte die deutsche Wirtschaft einen Schwächeanfall erlitten. Nachdem das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im dritten Quartal um 0,2 Prozent zum Vorquartal geschrumpft war, stagnierte es zum Jahresende, so dpa.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), ifo-Institut, dpa, Wachstum, Deutschland