Widgets Magazine
08:13 15 Oktober 2019
SNA Radio
    Die Nationalflaggen der USA und Chinas

    Handelskrieg eskaliert weiter: Trump will Zollerhöhung für alle China-Importe

    © AP Photo / Andy Wong
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    281082
    Abonnieren

    In einem neuen Zug des Handelskrieges zwischen Washington und Peking hat US-Präsident Donald Trump die Erhöhung der Zölle auf „alle verbleibenden“ Importe aus China angeordnet. Dies teilte der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer mit, der für die Umsetzung der Anordnung zuständig ist.

    In einer Erklärung sagte Lighthizer am Freitag, dass der US-Präsident ihn mit der Erhöhung der Zölle auf „alle verbleibenden“ Importe aus China im Wert von rund 300 Milliarden Dollar beauftragt habe.

    Früher am Freitag war trotz laufender Gespräche zwischen Lighthizer, US-Finanzminister Steven Mnuchin und dem chinesischen Vizepremier Liu He eine Anhebung der Sonderabgaben auf Importe aus China im Wert von 200 Milliarden Dollar in Kraft getreten. Die Zölle stiegen von bisher zehn auf 25 Prozent, woraufhin China mit Vergeltungsmaßnahmen antwortete.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Die Gold-Falle: Wie Russland und China die Dollar-Hegemonie stoppen wollen<<<

    Über eine weitere Erhöhung der Zölle auf chinesische Waren sei noch keine endgültige Entscheidung getroffen worden. Wie Lighthizer präzisierte, würden Details dazu in der nächsten Woche veröffentlicht.

    Trotz dieser weiteren Zuspitzung in den wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Washington und Peking glaubt der chinesische Vizepremier Liu He nicht, dass die Verhandlungen gescheitert seien. „Ich denke nicht, dass die Gespräche geplatzt sind. Im Gegenteil“, zitiert ihn die dpa.

    Er bezeichnete die Stimmung der chinesischen Seite als „vorsichtig optimistisch“ und verwies darauf, dass eine Fortsetzung der Verhandlungen in Peking vereinbart worden sei.

    Die Handelsbeziehungen zwischen Peking und Washington verschlechterten sich, nachdem Trump China des Diebstahls US-amerikanischer Technologien und geistigen Eigentums bezichtigt hatte. Anschließend erhöhten die USA die Zölle auf chinesische Waren im Gesamtwert von 50 Milliarden US-Dollar um 25 Prozent. Ende September führten die Vereinigten Staaten einen Zoll in Höhe von zehn Prozent auf chinesische Waren ein. Im Mai 2019 betraf eine Anhebung der Zölle von zehn bis auf 25 Prozent China-Importe im Wert von 200 Milliarden Dollar.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: China investiert massiv in Serbien: Bald sollen auch deutsche Firmen beliefert werden<<<

    Am 8. Oktober letzten Jahres äußerte der chinesische Außenminister Wang Yi, das Vorgehen der USA in den Handelsbeziehungen mit China widerspreche den Interessen beider Länder.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Liu He, Donald Trump, Robert Lighthizer, US-Strafzölle, US-Zölle, Zoll, Importe, Handelskrieg, USA, China