01:36 02 Juni 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    14888
    Abonnieren

    Der weltweit drittgrößte Smartphone-Hersteller aus China, Huawei, hat auf den jüngsten Schritt der USA reagiert, den Konzern auf die „schwarze Liste” zu setzen. Unter anderem bezeichnete Huawei die US-Entscheidung als einen „rücksichtslosen Übergriff“.

    „Wenn die USA Huawei beschränken werden, wird ihnen das nicht helfen, eine größere Sicherheit zu erlangen. Und es wird die USA auch nicht stärker machen. Das wird sie nur dazu veranlassen, alternative Erzeugnisse von niedrigerer Qualität, aber zu höherem Preis zu nutzen, hinter anderen Ländern beim Aufbau von 5G-Netzen zurückzubleiben“, heißt es in einer von Huawei abgegebenen Erklärung.

    „Die unbegründeten Restriktionen sind ein rücksichtsloser Übergriff auf die Rechte von Huawei. Dies weckt ernsthafte juristische Fragen.“

    Dennoch soll der Huawei-Konzern seine Bereitschaft bekundet haben, Kontakt mit der US-Regierung zwecks Gewährleistung der Sicherheit seiner Erzeugnisse zu unterhalten.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Handelskrieg: Plant China doch einen Schlag auf US-Dollar?>>>

    Am Mittwoch hatte US-Präsident Donald Trump im Bereich Telekommunikation den Nationalen Notstand ausgerufen. Damit sei es US-Firmen untersagt, Ausrüstung von Unternehmen zu verwenden, von denen ein Risiko für die nationale Sicherheit ausgehen soll. Mit dem Dekret wurde das Handelsministerium beauftragt, die Umsetzung innerhalb von 150 Tagen auszuarbeiten.

    Nun setzen die USA Huawei und 70 verbundene Unternehmen auf eine schwarze Liste. Damit ist es Huawei untersagt, ohne Genehmigung der Regierung Produkte und Technologie von US-Firmen zu erwerben. Dies soll innerhalb der nächsten Tage in Kraft treten.

    Die Branche soll auf diese Art und Weise nach der Argumentation der US-Regierung „vor ausländischen Gegnern” geschützt werden. Die USA beschuldigen den Huawei-Konzern seit Längerem, mit seinen Produkten Spionage für den chinesischen Staat zu betreiben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Floyd-Proteste: Sputnik-Reporter dokumentiert Eskalation in Washington – Fotos und Videos
    Tankwagen fährt in Demonstranten-Menge in Minneapolis – Video
    Trump kündigt an: USA erklären Antifa bald zur Terrororganisation
    Tags:
    Donald Trump, Reaktion, Schwarze Liste, Huawei, china, USA