04:27 05 Dezember 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    212119
    Abonnieren

    Inhaber aktueller Huawei-Smartphones werden laut einem Sprecher des Internetkonzerns Google trotz der angekündigten Beschränkungen auch weiterhin in der Lage sein, die Updates für Google-Dienste zu nutzen und herunterzuladen.

    „Für die Nutzer unserer Dienste werden Google Play und die Sicherheitsvorkehrungen von Google Play Protect auf den bestehenden Huawei-Geräten weiterhin funktionieren“, verriet ein Sprecher des Internetkonzerns gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters.

    Der Sprecher teilte mit, seine Firma überprüfe zurzeit die Auswirkungen der Regierungsanweisung, der zufolge das chinesische Unternehmen auf die „schwarze Liste“ gesetzt werden soll. Weitere Details wurden nicht genannt.

    Zuvor hatte die Nachrichtenagentur unter Verweis auf eine Informierte Quelle berichtet, der Internetriese habe seine Geschäfte mit dem chinesischen Unternehmen eingestellt und der chinesischen Firma den Zugang zu Apps wie Google Play und Google Mail verwehrt. Außerdem sollten die Updates für das Betriebssystem Android für die Nutzer der Smartphones nicht mehr zugänglich sein.

    >>>Mehr zum Thema: Experte: Streit zwischen USA und China kann der Welt zum Verhängnis werden <<<

    Vergangenen Mittwoch hatte US-Präsident Donald Trump den Nationalen Notstand im Telekommunikationsbereich ausgerufen. Damit sei es US-Firmen untersagt, Ausrüstung von Unternehmen zu verwenden, von denen ein Risiko für die nationale Sicherheit ausgehe. Mit dem Dekret wurde das Handelsministerium beauftragt, die Umsetzung innerhalb von 150 Tagen erfolgen zu lassen.

    >>>Mehr zum Thema: „So nicht!”: Steinmeier rüffelt Trump wegen Zoll-Drohungen<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Enthüllungsplattform gegen CNN im Streit über vertuschte Biden-Affäre
    „Von Sahel über das Mittelmeer bis in den Osten“: Maas stimmt Deutsche auf Kooperation mit USA ein
    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    Österreichs Kanzler Kurz: Migranten „importierten“ Corona-Fälle durch Heimatbesuche
    Tags:
    Sperre, Sanktionen, Apps, Huawei, Huawei, Android, Google, China, USA