08:19 04 Juli 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    5418
    Abonnieren

    Getragen vor allem vom Bauboom und der Kauflust der Verbraucher ist die deutsche Wirtschaft zum Jahresanfang auf den Wachstumspfad zurückgekehrt, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilt.

    Demnach stieg das Bruttoinlandsprodukt im ersten Quartal 2019 gegenüber dem Vorquartal um 0,4 Prozent, so die DPA unter Verweis auf die Wiesbadener Behörde.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Lohndumping bei Lufthansa: Warum die EU es fördert – und alle Parteien wegschauen<<<

    Die Verbraucher sind dank der historisch guten Lage auf dem Arbeitsmarkt und gestiegener Einkommen in Kauflaune. Die Konsumausgaben stiegen um 1,2 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Ein ähnlich starkes Plus habe es zuletzt im Jahr 2011 gegeben, erklärte die Behörde. Die Bau-Investitionen legten um 1,9 Prozent zu, die Branche profitierte dabei auch von dem vergleichsweise milden Winter.

    Zum Wachstum trugen auch gestiegene Investitionen der Unternehmen in Maschinen und andere Ausrüstungen bei. Die Nachfrage aus dem Ausland wuchs. Die Exporte von Waren und Dienstleistungen kletterten stärker als die Importe. Die Konsumausgaben des Staates, zu denen unter anderem soziale Sachleistungen und Gehälter der Mitarbeiter zählen, waren hingegen rückläufig.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Deutsche Pharmakonzerne hinken Konkurrenten aus USA und Schweiz hinterher – Studie<<<

    Im zweiten Halbjahr 2018 hatte Europas größte Volkswirtschaft belastet von internationalen Handelskonflikten und Problemen der Autoindustrie bei der Umstellung auf den Verbrauchs- und Abgasmessstandard WLTP einen Schwächeanfall erlitten. Zum Jahresende stagnierte die Wirtschaftsentwicklung, im dritten Quartal war das Bruttoinlandsprodukt sogar geschrumpft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Geschmacklos ohne Ende“: „Seriöse“ Medien, Drosten und Lockdown im Regierungsviertel missbilligt
    Virologe Streeck zu Coronavirus: Darum wird es keine zweite Welle geben, sondern…
    Bundespolizei stoppt und räumt ICE zwischen Berlin und Hamburg – Grund unklar
    „Ich habe genug Narben davon” – Bolton über Trumps Haltung zu Geheimdienstberichten über Russland
    Tags:
    Statistik, Kauf, Wirtschaft, Deutschland