15:28 03 Juni 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    5726114
    Abonnieren

    Der Siemens-Konzern hat einen Milliarden-Auftrag aus Russland erhalten. Wie der Deutschlandfunkt unter Berufung auf das Unternehmen in München mitteilt, bestellte die Russische Eisenbahn (RZD) 13 weitere Hochgeschwindigkeitszüge.

    Das Auftragsvolumen betrage 1,1 Milliarden Euro und umfasse auch die Instandhaltung der Züge innerhalb von 30 Jahren. Ein Großteil der Züge soll in Krefeld gebaut werden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Wirtschaftsforum in Sankt Petersburg mit starker deutscher Präsenz: Gegenseitiges Vertrauen schaffen<<<

    Die russische Bahn hat seit 2006 bereits 16 Schnellzüge gekauft, die auf der 650 Kilometer langen Strecke zwischen Moskau und St. Petersburg verkehren.

    In diesem Jahr ist die deutsche Delegation bei dem Wirtschaftsforum in St. Petersburg so stark vertreten wie schon lange nicht mehr.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Die „heilige Angela“? Oskar Lafontaine platzt bei „Jubelarien“ für Bundeskanzlerin der Kragen
    Russisches Aufklärungsflugzeug von britischen Kampfjets „abgefangen“ – Royal Air Force
    US-Portal über Langstreckenbomber B-B1 Lancer: „Problem für russische Flotte“
    Grundlagen von nuklearer Abschreckung in Russland veröffentlicht — Kreml kommentiert
    Tags:
    Auftrag, Russland, Siemens