Widgets Magazine
14:49 18 August 2019
SNA Radio
    Anton Kobjakow beim SPIEF

    Petersburger Wirtschaftsforum: Verträge für Rekordsumme unterzeichnet

    © Sputnik / Алексей Даничев
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    St. Petersburger Internationales Wirtschaftsforum (SPIEF) 2019 (19)
    151394

    Im Rahmen des internationalen Wirtschaftsforums in Sankt Petersburg (SPIEF) sind Verträge für eine Rekordsumme unterzeichnet worden. Das teilte Anton Kobjakow, Berater des russischen Präsidenten Wladimir Putin und stellvertretender Vorsitzender des SPIEF-Organisationskomitees, vor der Presse mit.

    „Wir haben Rekorde beim Umfang der während des Forums unterschriebenen Abkommen geschlagen“, so Kobjakow.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Manuela Schwesig: Nord Stream 2 wird fertiggebaut<<<

    Die Zahl der signierten Verträge, die kein kommerzielles Geheimnis darstellen, liege derzeit bei 650. Die Abkommen haben laut dem Kreml-Berater ein Gesamtvolumen von 42 Milliarden Euro.

    Das Forum habe mehr als 19.000 Menschen aus 145 Ländern der Welt zusammengebracht. Diese Zahlen seien auch rekordmäßig. Kobjakow wies weiter darauf hin, dass sechs Staatschefs und der UN-Generalsekretär an der Veranstaltung teilgenommen haben.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Deutsche Politiker bei Wirtschaftsforum in St. Petersburg: Sanktionen abbauen und Dialog fördern<<<

    Vom 6. bis 8. Juni 2019 hatte sich im russischen Sankt Petersburg die internationale Wirtschaftselite zum Internationalen Wirtschaftsforum (SPIEF) getroffen. Das SPIEF findet seit 1997 jährlich statt und steht seit 2005 unter der Schirmherrschaft des russischen Präsidenten.

    mo/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    St. Petersburger Internationales Wirtschaftsforum (SPIEF) 2019 (19)
    Tags:
    Handel, Firmen, Unternehmen, Unternehmer, Wirtschaft, SPIEF, St. Petersburg, Russland