11:21 09 Dezember 2019
SNA Radio
    John McAfee bei einer Computersicherheitskonferenz in China (Archiv)

    John McAfee wettet: Bitcoin-Kurs steigt auf eine Million Dollar bis 2020, sonst…

    © AFP 2019 / FRED DUFOUR
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Von
    81155
    Abonnieren

    John McAfee, Gründer des gleichnamigen Antivirenprogramms, hatte bereits im Juli 2017 gewettet, dass der Bitcoin zum Ende des Jahres 2020 auf einen Kurs von einer halben Million US-Dollar steigt. Nun hat er seine Prognose auf eine ganze Million erhöht. Sein Wetteinsatz ist so exzentrisch wie obszön.

    John McAfee sollte sich mit Verschlüsselung und Technik auskennen. Der Programmierer und Unternehmer hatte 1987 die Firma McAfee Associates gegründet, aus der sich das Computersicherheitsunternehmen McAfee entwickelte. Bereits im Juli 2017 prognostizierte er den Bitcoin-Preis bei 500.000 US-Dollar bis zum 31. Dezember 2020. Dies korrigierte er daraufhin auf eine Million, da er in seinen Modellen nicht damit gerechnet habe, dass sich der Kurs bis Ende 2017 derart positiv entwickeln würde.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Gibt es bald eine eigene Facebook-Währung?<<<

    Seinen Voraussagen hat der potentielle US-Präsidentschaftskandidat für 2020 mit einem weiteren Tweet nun Nachdruck verliehen:

    ​„Anscheinend bin ich nicht der einzige Verrückte bei Krypto. Eine Vorhersage von einer Million US-Dollar bis 2021 von dem Mann, der noch nie falsch lag. 2021 ist nur einen Tag von meiner Vorhersage entfernt“, postete McAfee.

    Die Quelle auf die er sich bezieht, ist allerdings alles andere als seriös. Der Mann, der noch nie falsch lag, hat unter dem Namen Luka Magnotta einen Text auf Reddit veröffentlicht, in dem er tatsächlich die Kursentwicklung von Bitcoin seit 2010 bisher korrekt vorhergesagt hat. Seine Quelle: Anscheinend hat er seine Nachricht aus dem Jahr 2025 geschickt. Luka Magnotta soll ein Zeitreisender sein.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Droht europäisches Bargeldverbot? – Wunschtraum von Regierung und Banken<<<

    Diese seltsamen Umstände scheinen McAffee nicht zu beirren. Seine Wette steht, und wenn er sie verliert, dann:

    ​Frei übersetzt heißt das so viel wie: „Falls nicht, werde ich mein eigenes Genital im nationalen Fernsehen essen.“

    Tatsächlich ist der Handel mit Bitcoin sehr unsicher. Der Bitcoin-Marktplatz „bitcoin.de“ warnt: „Der Handel mit Kryptowährungen (wie beispielsweise Bitcoin) birgt ein hohes Verlustrisiko für Ihr eingesetztes Kapital bis zum Totalverlust. Setzen Sie daher nur solche finanzielle Mittel ein, deren teilweisen oder vollständigen Verlust Sie sich leisten können.“

    John McAfee hat außerdem seine eigene Kryptowährung, den „Freedom McAfee Coin“, angekündigt.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: US-Medien geben zu: Weltgemeinschaft stemmt sich gegen Dollar-Diktat<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Militärs rücken in ehemalige „Hauptstadt“ des IS ein
    Proteste wegen Gipfels im Normandie-Format: Demonstrierende bauen Zeltlager in Kiew auf
    „Spiegel“ prophezeit WTO-Ende in kommenden Tagen
    Russische Nordflotte wird Arktis mit Flugabwehrschirm versehen
    Tags:
    Prognose, Technik, Kapital, Kryptowährungen, Handel, Tweets, Tweet, US-Präsidentschaftskandidat, Kurs, US-Dollar, Bitcoins, Bitcoin, McAfee Labs, Unternehmer, USA, Programmierer, PC, Sicherheit, Anti-Virus, Virus, Programm, Computer