Widgets Magazine
05:31 23 Oktober 2019
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump (Archivbild)

    325 Milliarden Dollar Strafzölle gegen China: Trump nennt Bedingung

    © AP Photo / Evan Vucci
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    42894
    Abonnieren

    Die USA wollen laut Donald Trump Zölle auf chinesische Waren mit einem Volumen von 325 Milliarden Dollar einführen, wenn Peking und Washington keine Übereinstimmung hinsichtlich des Handels finden sollten. Dies melden die Medien am Mittwoch.

    „Wenn sich die USA mit China nicht einigen können, werden sie Zölle auf chinesische Waren im Umfang von 325 Milliarden Dollar einführen“, führt Reuters Trumps Worte an.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Handelskrieg mit USA: Chinas Firmen erwägen Umzug nach Russland<<<

    Zuvor hatte die US-Seite erklärt, dass der Abschluss eines Handelsabkommens zwischen China und den USA im Rahmen des G20-Gipfels kaum zu erwarten sei. Am Tag zuvor hatte US-Präsident Donald Trump gewarnt, dass er bereit sei, zusätzliche Zölle auf chinesische Importe einzuführen, wenn kein Fortschritt bei den Handelsverhandlungen beim G20-Gipfel mit dem chinesischen Staatschef Xi Jinping erzielt wird.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Kampf bis zum endgültigen Sieg“: Chinas Handelskampf mit den USA<<<

    Die jüngste Runde der US-chinesischen Handelsverhandlungen war Mitte Mai angesichts der nochmaligen Erhöhung von Zöllen auf chinesische Waren ergebnislos beendet worden. Die USA erhöhten die Zölle auf den chinesischen Import in Höhe von 200 Milliarden Dollar von 10 auf 25 Prozent.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Handelsstreit: China macht USA für alle Misserfolge bei Verhandlungen verantwortlich<<<

    ek

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Import, Handelsabkommen, G20-Gipfel, Übereinstimmung, Washington, Peking, US-Zölle