Widgets Magazine
12:35 17 Juli 2019
SNA Radio
    Gazprom (Archiv)

    Gazprom: Die Stärke der Käufer ist beeindruckend

    © Sputnik / Igor Sarembo
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    8952

    Die Gazprom-Aktie konnte im Herbst bis auf 4,65 Euro ansteigen und ging anschließend in eine Korrektur über. Sie führte den Kurs bis zum 27. Dezember auf das Niveau von 3,77 Euro zurück, schreibt das Portal finanztrends.info.

    Hier gelang es den Bullen, den Wert zu stabilisieren und einen neuen Anstieg einzuleiten. Er ließ die Aktie in den ersten Monaten des Jahres erneut bis auf das Niveau von 4,50 Euro vordringen.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Gazprom-Chef Miller nennt Details zum Finanzierungsstand um Nord Stream 2<<<

    Nachdem die Aktie Mitte Mai die 50-Tagelinie bei 4,40 Euro noch einmal erfolgreich getestet hatte, startete eine dynamische Aufwärtsbewegung. Sie hat den Kurs bis zum 3. Juni auf ein neues Jahreshoch bei 6,74 Euro ansteigen lassen. Seitdem korrigiert der Wert leicht, verzeichnete allerdings bereits in den letzten Tagen wieder moderate Anstiege, heißt es in dem am Sonntag abgedruckten Beitrag.

    Beendet ist die Konsolidierung zwar erst nach einem erfolgreichen Anstieg über das Jahreshoch bei 6,74 Euro, doch es hat den Anschein, als ob dies das nächste Ziel der Käufer sein sollte. Gelingt ein nachhaltiger Anstieg über das Jahreshoch, ist das im Oktober 2013 markierte Hoch bei 7,29 Euro das nächste Ziel der Käufer.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: „Gazprom“ und „Shell“ auf neuen Wegen: Bald größte Stromversorger der Welt?<<<

    Eine Ausdehnung der Korrektur könnte hingegen noch einmal zu einem Test des Tiefs vom 4. Juni bei 6,05 Euro führen. Kann diese Unterstützung nicht verteidigt werden, muss mit weiteren Abgaben in Richtung auf das Hoch vom 21. Mai bei 5,84 bzw. auf das Tief vom 29. Mai bei 5,51 Euro gerechnet werden.

    am/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Kunden, Dynamik, Aktien, Gazprom