21:30 29 Januar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    197914
    Abonnieren

    Der Kraftfahrtbundesamt hat den Autohersteller Daimler zu einem großangelegten Rückruf von dem Modell Mercedes-Benz GLK 220 mit der Euro-5-Norm gezwungen, wie „Bild am Sonntag” berichtet.

    Der Kraftfahrtbundesamt hat den Autohersteller Daimler zu einem großangelegten Rückruf von dem Modell Mercedes-Benz GLK 220 mit der Euro-5-Norm gezwungen, wie „Bild am Sonntag” berichtet.

    Grund dafür sei eine illegalle Abschaltvorrichtung zur Abgasmanipulation, die Daimler in die Pkws eingebaut werden soll. Rund 60.000 Fahrzeuge seien damit ausgerüstet und somit von dem Rückruf betroffen.

    Außerdem sollen auch die Ermittlungen gegen den Konzern ausgebreitet werden, denn die fehlerhafte Abschaltvorrichtung könnte auch in anderen Automodellen vorhanden sein, hieß es.

    Dem Blatt zufolge weist Daimler die Vorwürfe zurück und will sie juristisch bestreiten.

    msch

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Verschwörungstheorie oder wahr: Kommt das Coronavirus aus dem Labor?
    „Die Leute haben Greta satt“ – Jetzt reichen 5 Worte eines Interviews für verlogenen Shitstorm
    1.100 Stück: Vietnams Luftwaffe machte fette Beute nach US-Desaster
    Afghanistan nennt Absturzursache von US-Flugzeug in Ghazni – Berichte
    Tags:
    Kraftfahrtbundesamt, Auto, Pkw, Rückruf, Automobilkonzern Daimler, Daimler AG, Abgasen, Abgas-Manipulationen, Abgasskandal