12:50 20 Januar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    153224
    Abonnieren

    Die Deutsche Bank hat eine großangelegte Kampagne für einen tiefen Konzernumbau gestartet. Laut Medienberichten gehört dazu auch der Abbau von Tausenden Stellen.

    Wie das US-Blatt „Wall Street Journal“ berichtet, erwägt die Deutsche Bank den Abbau von weltweit bis zu 20.000 Stellen. Das berichtete die Zeitung am Freitag unter Berufung auf einen hochrangigen Insider.

    Sollten die Pläne so umgesetzt werden, träfe es mehr als ein Fünftel der Belegschaft – diese betrug Ende des ersten Quartals rund 91.500 Mitarbeiter. Das Institut wollte sich zu den Meldungen bislang nicht äußern.

    Laut Reuters hatte Vorstandschef Christian Sewing auf der Hauptversammlung Ende Mai erklärt, er sei zu „harten Einschnitten“ vor allem bei der seit Jahren darbenden Investmentbank bereit.

    Einem Insider zufolge finden derzeit Gespräche auf höchster Ebene statt, eine Entscheidung über den gesamten Umbau der größten deutschen Bank sei aber noch nicht getroffen worden. Dies wird im Juli erwartet.

    ng/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Berliner Konferenz: Haftar verzichtet auf Unterzeichnung von Waffenstillstandsabkommen - Quelle
    Russland schafft neue Airline – nur einheimische Technik in Betrieb
    US-Militär prüft „mögliche Bedrohung“ in Deutschland
    Tags:
    Stellenkürzung, Umbau, Konzern, Deutschland, Deutsche Bank