03:58 07 August 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    10111193
    Abonnieren

    Der russische Automobilproduzent AvtoVAZ wird ab dem 3. Juli die Produktion an seinen beiden Standorten, Toljatti und Ischewsk, vorübergehend einstellen. Dies geht aus einer Mitteilung des Unternehmens hervor.

    Der Stilltand sei auf eine weitere Verletzung der Lieferpflichten der Zulieferbetriebes „Sawod Awtokomponent“ in der Stadt Nischni Nowgorod zurückzuführen, heißt es in der Mitteilung . „AvtoVAZ hat sein Bestes getan, um diese Situation zu verhindern und ergreift alle notwendigen Maßnahmen zur schnellstmöglichsten Wiederaufnahme der Produktion“.

    Der Automobilproduzent behalte sich das Recht vor, Schadenersatz zu fordern.

    Allerdings werden trotz des Produktionsstillstands die Fahrzeuge der Markenreihe „Lada“ auch weiter im Händlernetz zu haben sein.

    Das Unternehmen werde die Wiederaufnahme der Produktion zusätzlich bekannt geben.

    Die Guppe AvtoVAZ gehört zur Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi und stellt Personenkraftwagen der Markenreihen Lada, Renault, Nissan und Datsun her. Der Nettogewinn des Unternehmens betrug 2018 5,86 Milliarden Rubel (umgerechnet rund 82 Millionen Euro).

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Covidioten“ und „Söder-Festspiele“: ARD-Talk riskiert keine alternative Meinung
    Kann sich Deutschland gegen neue US-Sanktionen wegen Nord Stream 2 wehren? – Russische Sicht
    „Kriminelle Ausländer abschieben! Auch in Kriegsgebiete!“ Michael Kuhr knallhart
    Deutsche Umwelthilfe will Nord Stream 2 vor Gericht stoppen
    Tags:
    Stillstand, Produktion, Lada, AvtoVAZ, Russland, Russland