Widgets Magazine
02:48 21 Juli 2019
SNA Radio
    Huawei-Logo

    Massenkürzungen bei US-Tochter von Huawei angekündigt – WSJ

    © REUTERS / KACPER PEMPEL
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    191365

    Das Unternehmen Huawei plant massive Kündigungen in seinem Tochter-Forschungsunternehmen Futurewei Technologies, das in den USA ansässig ist. Dies teilt „The Wall Street Journal“ unter Verweis auf die mit der Situation vertrauten Quellen mit.

    Eine genaue Anzahl der Mitarbeiter, deren Stellen gekürzt werden sollen, wird nicht genannt, allerdings könne es laut einer Quelle um Hunderte Menschen gehen. Einer anderen Quelle zufolge wolle man einigen Kollegen aus der Zahl der chinesischen Staatsbürger eine Arbeitsstelle in dem Unternehmen in der Heimat anbieten. Mehrere Mitarbeiter seien über ihre Kündigung bereits benachrichtigt worden, weitere Kürzungen könnten in absehbarer Zeit angekündigt werden, so die Gesprächspartner des Blattes.

    Futurewei

    Nach Angaben der Zeitung seien in dem Tochterunternehmen etwa 850 Menschen tätig. Die Forschungslabors Futurewei befinden sich in Städten in verschiedenen Teilen der USA einschließlich der Bundesstaaten Texas, Kalifornien und Washington. Die Quellen berichteten zudem, dass die Mitarbeiter von Futurewei nach der Eintragung von Huawei in die schwarze Liste des US-Handelsministeriums mit Einschränkungen bei der Kommunikation mit den Kollegen aus China konfrontiert gewesen seien.

    Huawei weigert sich, diese Information zu kommentieren.

    Schwarze Liste

    Am 16. Mai kündigte das US-Handelsministerium die Eintragung von Huawei und der damit verbundenen Firmen in die schwarze Liste an. Danach hatte auch Google auf die Kooperation mit dem chinesischen Unternehmen verzichtet. Nach Einschätzung des Präsidenten von Huawei, Ren Zhengfei, werde der Verkauf von Erzeugnissen des Unternehmens wegen der US-Einschränkungen in den Jahren 2019 bis 2020 nicht steigen und auf dem Niveau von 100 Milliarden Dollar bleiben. Dabei hätte das potentielle Gewinnwachstum in diesen zwei Jahren 30 Milliarden Dollar erreichen können.

    Im Juli hatte das US-Handelsministerium die Milderung der Einschränkungen für den Handel mit Huawei angekündigt, dabei aber darauf hingewiesen, dass die Behörde, obwohl das Unternehmen in der schwarzen Liste bleibe, Lizenzen für den Verkauf von einigen Waren erteilen werde.

    ek/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Kürzung, USA, China, Futurewei Technologies, Huawei, The Wall Street Journal