Widgets Magazine
07:00 12 November 2019
SNA Radio
    Ein Kalb

    Deutscher „Bauer für Putin“ will mit Milch aus Russland an die Weltspitze

    © Foto: ekosem-agrar
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    3546012
    Abonnieren

    Mit einem Investitionsvolumen von 36 Millionen Euro eröffnet die deutsche Holdinggesellschaft aus Walldorf einen weiteren Milchviehbetrieb südwestlich von Moskau. Ekosem-Agrar von Unternehmer Stefan Dürr sei „auf dem Weg zum größten Rohmilchproduzenten der Welt“.

    Ende Juli hat „Ekosem-Agrar“ im Gebiet Kaluga im Südwesten der russischen Hauptstadt einen neuen Milchviehkomplex für 2.800 Milchkühe und 4.000 Jungtiere eröffnet. Insgesamt habe das Unternehmen umgerechnet rund 36 Millionen Euro investiert, so der Wirtschaftsverlag OWC. Ein Großteil davon sei von der russischen „Rosselkhozbank“ als Darlehen zur Verfügung gestellt worden. Die Tagesproduktion des Komplexes soll 90 Tonnen Milch betragen. Es seien 100 neue Arbeitsplätze geschaffen worden.

    „Ekosem-Agrar“ mit Sitz im baden-württembergischen Walldorf ist die deutsche Holdinggesellschaft der „EkoNiva-Gruppe“. Dabei handelt es sich um eines der größten russischen Agrarunternehmen und den nach Volumen größten Rohmilchproduzent in Russland und Europa. Die Unternehmensgruppe ist mit über 13.000 Mitarbeitern in neun Regionen in Russland vertreten. Mit rund 150.000 Kühen produziert die Gruppe in der Russischen Föderation auf einer Gesamtfläche von etwa 550.000 Hektar mehr als 2.000 Tonnen Rohmilch pro Tag.

    „Ekosem-Agrar“ hat im Geschäftsjahr 2018 eine Betriebsleistung von 377 Millionen Euro erwirtschaftet. Sie seien „auf dem Weg zum größten Rohmilchproduzenten der Welt“, so Wolfgang Bläsi, CFO der „Ekosem-Agrar“ im Interview mit dem Anleihen-Finder des Portals Wallstreet-Online.

    Gründer des Unternehmens ist Stefan Dürr. Er ist seit Ende der 1980er Jahre in der russischen Landwirtschaft aktiv, hat die Modernisierung in den letzten drei Jahrzehnten entscheidend mitgeprägt. Für seine Verdienste um den deutsch-russischen Agrar-Dialog wurde er 2009 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

    Dem breiteren deutschen Publikum wurde Unternehmer Dürr durch die TV-Dokumentation „Ein Bauer für Putin“ bekannt.

    ba

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Milch, Agrarindustrie, Deutschland, Russland