Widgets Magazine
09:36 21 Oktober 2019
SNA Radio
    Atomkraftwerk Buschehr (Archivbild)

    Teheran verkündet Planvorsprung beim Bau von zwei Energieblöcken des AKW Buschehr

    © AP Photo / Mehr News Agency/Majid Asgaripour
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    3422
    Abonnieren

    Der Bau des zweiten und des dritten Reaktorblocks des Kernkraftwerkes Buschehr im Iran erfolgt laut dem Leiter der nationalen Atomenergiebehörde, Ali Akbar Salehi, vorfristig.

    „Der Bau des zweiten und des dritten Energieblocks in Buschehr kommt gut voran. Wir haben sogar einen Planvorsprung. Dennoch ist nicht zu vergessen, dass die Finanzierung dieses Projekts wichtig ist. Grundsätzlich gehen wir mit einem Vorsprung gegenüber dem Zeitplan voran“, sagte Salehi, dessen Aussagen auf der offiziellen Webseite der iranischen Regierung veröffentlicht wurden.

    Was die Absicht der USA anbelangt, die Ausnahmen aus den Sanktionen für iranische Atomobjekte zu verlängern, sagte Salehi, Teheran setze seine Zusammenarbeit mit Russland, China und Europa im Rahmen des Gemeinsamen Umfassenden Aktionsplanes für das iranische Atomprogramm fort. Die Verlängerung der Ausnahmen hatte Anfang August US-Sicherheitsberater John Bolton angekündigt.

    Projekt Buschehr-2

    Im November 2014 hatten Russland und der Iran einen Vertrag über den Bau des zweiten und des dritten Reaktorblocks des Kernkraftwerkes Buschehr (Projekt Buschehr-2) unterzeichnet.  

    Am 10. September 2016 wurde der Grundstein für das Projekt Buschehr 2 gelegt.

    Die Gesamtkapazität der beiden Energieblöcke beträgt 2.100 Megawatt. Der zweite Reaktorblock wird laut Plänen im Oktober 2024 und der dritte im April 2026 hochgefahren.

    Das erste AKW in Buschehr war im August 2010 in Betrieb genommen worden. 

     

    ns/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    USA, John Bolton, Ali Akbar Salehi, Energieblöcke, Bau, Atomkraftwerk Buschehr, Russland, Iran