07:47 05 Dezember 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    84514
    Abonnieren

    Der russische Flüssigerdgaslieferant Nowatek wird zum ernsthaften Konkurrenten des staatlichen Gasriesen Gazprom auf dem europäischen Markt.

    Die Nachfrage nach russischem Flüssigerdgas (LNG -  vom Englischen liquefied natural gas) brummt: Die russischen LNG-Lieferungen nach Europa verzeichneten im ersten Halbjahr 2019 einen Anstieg um 9,5 Milliarden auf 61,1 Milliarden Kubikmeter. Sie wiesen das größte Wachstum unter allen Zulieferländern auf. Marktführer Katar konnte seine Ausfuhren nur um fünf Milliarden Kubikmeter steigern.

    Maßgeblich an dieser Entwicklung beteiligt war das private russische Gasunternehmen „Nowatek“ mit Firmensitz in Tarko-Sale, Westsibirien. Das 1994 gegründete Unternehmen avanciere zu einem ernsthaften Konkurrenten von Gazprom auf dem europäischen Markt, meldet der OWC Verlag für Außenwirtschaft.

    Die zunehmende Gesamtnachfrage nach Erdgas auf dem europäischen Markt entspricht zwar nicht dem leichten Rückgang der Gaslieferungen von Gazprom um 0,4 Prozent auf 88,5 Milliarden Kubikmeter, was aber mit dem milden Winter in Europa begründet wird. 

    ba

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Enthüllungsplattform gegen CNN im Streit über vertuschte Biden-Affäre
    „Von Sahel über das Mittelmeer bis in den Osten“: Maas stimmt Deutsche auf Kooperation mit USA ein
    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    Tags:
    Gaslieferung, LNG, Gazprom, Nowatek, Russland